Suchen

Retro-Fit Ein zweites Leben für die Maschine

| Redakteur: Anne Richter

Qualität und innovative Lösungen haben im Zeitalter der Schnelllebigkeit und des Fortschritts nachhaltige Beständigkeit. Gebrauchtmaschinen von WFL können auch nach mehrjährigem Einsatz eine sehr hohe Wettbewerbsfähigkeit aufweisen.

Firmen zum Thema

Aus alt mach neu: der Kauf eines gebrauchten Millturn-Komplettbearbeitungszentrums bietet Kosteneffizient und schnelle Verfügbarkeit.
Aus alt mach neu: der Kauf eines gebrauchten Millturn-Komplettbearbeitungszentrums bietet Kosteneffizient und schnelle Verfügbarkeit.
(Bild: WFL)

Eine Millturn von WFL ist ein Produkt für höchste Qualitätsansprüche. Auch bei den Gebrauchtmaschinen will WFL sicherstellen, dass sich die Maschinen in einem Top-Zustand befinden, bevor sie an den Kunden geliefert werden. Deshalb bietet WFL im Bereich der Gebrauchtmaschinen, je nach Bedarf, ein Gesamtkonzept mit Beratung, Technologieunterstützung, Inbetriebnahme und Training. Speziell dafür wurde eine eigene Organisation aufgebaut. Eine Premium Pre-Owned Millturn erweist sich vor allem dann als interessante Alternative, wenn kurzfristig zusätzliche Kapazitäten gebraucht werden oder das Budget für eine neue Maschine nicht ausreichend ist.

Die jahrzehntelange Einsatzbereitschaft einer Millturn führt zur Abnützung von Maschine und Ausrüstung und daher zu einem Verlust der relativen Performance.

Bildergalerie

Durch regelmässige Upgrades und Services wird dieser Umstand stark abgemildert. Werden Verschleissteile ausgetauscht, bringt die Maschine weiterhin eine Top-Qualität und behält ihre Langlebigkeit.

Komplettangebot für bestmögliche Ergebnisse

Mit dem WFL-Komplettangebot stellen die hochqualifizierten Techniker sicher, dass mit der Millturn stets bestmögliche Ergebnisse realisiert werden und man in allen technischen und Software-basierten Bereichen up to date bleibt. Einen grossen Vorteil stellt, bei einer Maschinenüberholung, vor allem der Kostenfaktor dar: Dieser liegt bei ca. 40–70 % geringerem Investment im Vergleich zu einer Neumaschine. WFL ist ausserdem sehr flexibel, wenn es um kommerzielle Angebote geht: Die Maschine kann auch geleast werden. Der Prozess eines Retrofit-Projekts ist bei WFL genauestens definiert. Im Falle eines Maschinenverkaufs wird durch das WFL-Projektteam Kontakt aufgenommen und erste Abklärungen getroffen.

Maschinenüberholung mit geprüfter Qualität

Die Maschinenbegutachtung wird durch hochqualifiziertes WFL-Personal durchgeführt. Die Maschine wird auf Herz und Nieren überprüft, sodass der Arbeitsaufwand eingeschätzt werden kann. Nach Angebotslegung, Verhandlung und Vertragsgestaltung wird der Termin für die Demontage der Maschine fixiert. Hat der Kunde mit der Maschine zwischenzeitlich noch produziert, wird die Maschine unmittelbar vor der Demontage nochmals geprüft. Weitere Schritte wie interner Transport, Verpackung und Transport werden durch firmeneigenes Personal ausgeführt.

Die Maschinenüberholung beinhaltet des Weiteren Montage, Reparatur, Lackaufbereitung, diverse Hochrüstungen, Inbetriebnahme, Geometriecheck, Maschinen-Check, Dauertest, Laservermessung und Bearbeitung eines VDI-Werkstücks für die Maschinen­abnahme. Erst nach Freigabe durch WFL-Techniker wird die Millturn den Interessenten zum Verkauf angeboten. Nach erfolgreicher Prüfung erhalten die Maschinen das Zertifikat «Certified Pre-Owned». Dadurch können die Maschinen sogar mit Garantie verkauft werden. Der Einsatz von modernen Bauelementen und Features, wie etwa neuer Beleuchtung (Ergonomic Light Concept), einem erweiterten Werkzeugmagazin oder der Anbindung einer Automatisierung, trägt ebenfalls zu mehr Nachhaltigkeit und Effizienz bei.

Einsatz moderner Bauelemente und Features

Auch bei Herstellern stösst man hier auf grosses Interesse. In entsprechenden Fällen lassen sich auch die Elektrokomponenten der Maschine tauschen. Dieses Thema soll bei WFL zukünftig vermehrt forciert werden. In einem Pilotprojekt wird etwa bei einer Maschine mit Baujahr 1998 die komplette Steuerung ausgetauscht. Dies soll die Langlebigkeit der Maschinen verstärken. Hierbei erfolgen ein Austausch der Motoren als auch mechanische Adaptionen wie etwa die Schiebetürpositionierung mittels Zahnstange oder eine verbesserte Positionierbarkeit des Werkzeugwechslers (Zahnstange anstatt Zahnriemen). Die neue Steuerung verfügt im Vergleich zur bisherigen über einen grösseren Bildschirm mit 24 Zoll (bisher: 15 Zoll) und 1 GB NC-Speicher (bisher 12 MB NC-Speicher). Vorteile eines Umbaus der Steuerung sind vor allem die Verfügbarkeit des Programmiereditors Millturn Pro und der intelligenten Prozessüberwachung iControl. Auch der Teleservice lässt sich an der neuen Steuerung komfortabler durchführen. -ari- SMM

(ID:46813507)