Einstieg in die 5-Achs-Welt für grössere Bauteile

Redakteur: Anne Richter

>> Die MX-Reihe von Matsuura bietet durch eine sichere und anwenderfreundliche Bedienung einen guten Einstieg in die 5-Achsen-Welt des japanischen Maschinenbauunternehmens. Das auf der EMO 2013 erstmals vorgestellte 5-Achsen-Vertikal-Bearbeitungszentrum MX-850 ermöglicht die Bearbeitung grösserer Werkstücke von D 850 x H 450 mm und einem Gewicht bis zu 500 kg.

Firmen zum Thema

MX-850-Bearbeitungszentrum-Innenraum – ausgelegt für die wirtschaftliche Fertigung von Einzel- und Kleinserien.
MX-850-Bearbeitungszentrum-Innenraum – ausgelegt für die wirtschaftliche Fertigung von Einzel- und Kleinserien.
(Bild: Matsuura)

ari. Das neue Modell MX-850 von Matsuura ist nach der beliebten MX-520 bereits das zweite Modell der erfolgreichen MX-Reihe, die sich insbesondere für den Einstieg in die Matsuura-5-Achsen-Welt eignet. Das einfache, ergonomische und sichere Handling kommt besonders weniger erfahrenen Bedienern entgegen. Das Modell ist für die wirtschaftliche Fertigung von Einzel- und Kleinserien ausgelegt.

Spindeloptionen mit verschiedenen Drehzahlen

Die MX-850 bearbeitet Werkstücke mit einem Durchmesser von 850 mm x H 450 mm und einem Gewicht bis zu 500 kg und sieht 60 Werkzeugplätze vor. Die Werkzeugwechselzeit beträgt 1,1 Sekunden. Standardmässig ist das 5-Achsen-Bearbeitungszentrum mit einer Spindel mit 12 000 min-1 ausgestattet, kann aber optional auch mit einer Spindel mit 15 000 min-1 oder 20 000 min-1 bestückt werden. Das Kollisionsvermeidungsprogramm IPS (Intelligent Protection System) verhindert Kollisionsschäden und ermöglicht somit eine längere Lebenszeit. Weiterhin sorgt die Software MIMS (Matsuura Intelligent Meister System) für eine verbesserte Bedienbarkeit, Zuverlässigkeit und Qualität sowie einen energiesparenden Einsatz.

Bildergalerie

Leistungsfähigkeit: Komplettbearbeitung Bremssattel

Auch auf der Metav 2014 in Düsseldorf präsentierte der japanische Werkzeugmaschinenbauer das neue Bearbeitungszentrum MX-850. In einer eindrucksvollen Demonstration hat das neue 5-Achsen-Bearbeitungszentrum MX-850 seine Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt. Bei der Komplettbearbeitung eines Bremssattels (Material 16MnCr5) wurden sowohl klassische Bearbeitungen als auch neueste Bearbeitungstechnologien eingesetzt.

Kraftvolle Spindelleistung trifft hochdynamische Maschine

Mike Rex, Anwendungstechniker bei Matsuura, erklärt: «Dabei konnte das Bearbeitungszentrum beim Einsatz von klassischen Technologien, wie Planfräsen, Vollbohren oder tangentialem Walzenstirnfräsen, durch eine kraftvolle Spindelleistung und hohe Maschinensteifigkeit überzeugen. Gleichzeitig steht eine hochdynamische Maschine zur Verfügung, die modernste Fertigungstechnologien, wie Hochgeschwindigkeitszerspanung mittels Trochodialfräsen (hyperMAXX/Open Mind Technologies AG) oder Hochvorschubfräsen (Hi Quad F/Ingersoll Werkzeuge GmbH), prozesssicher beherrscht.» Abgerundet wurde die Demonstration durch ein 5-Achsen-Multi-Nullpunktspannsystem aus dem Hause Schunk, das eine gleichzeitige 5-Seiten-Bearbeitung von zwei Werkstücken ermöglicht und durch die doppelte Nullpunkt-Adaption grösstmögliche Flexibilität bietet.

Über die Matsuura Machinery

Das 1935 in Fukui, Japan, gegründete Familienunternehmen Matsuura hat den Anspruch, technologisch führende Produkte für eine immer schnellere Welt bereitzustellen. Heute steht Matsuura als Synonym für schnelle und präzise Zerspanung von Werkstücken jeglicher Art und fertigt für seine Kunden aus den Bereichen Maschinenbau, Automotive, Feinmechanik, Optik sowie Luft- und Raumfahrt hochautomatisierte Bearbeitungszentren der Spitzenklasse. Die internationalen Standorte in den USA, Taiwan, Kanada, Grossbritannien und Deutschland erweitern dabei die weltweite Beratungs- und Servicekapazität. <<

(ID:42627762)