Ölfreie Schraubenkompressoren Energieeinsparung garantiert niedrige Betriebskosten

Quelle: Pressemitteilung Compair

Anbieter zum Thema

Eine Technologie mit enorm niedrigen Gesamtbetriebskosten hat Compair mit der DX-Serie ölfreier Schraubenkompressoren jetzt auf den Markt gebracht. Die Kunden bekommen einen bis zu 8 Prozent höheren Volumenstrom, bis zu 7 Prozent Energieeinsparung und absolute Luftreinheit.

Die neue DX-Serie von Compair bietet eine Vielzahl von Leistungsverbesserungen, die helfen die Kosten zu senken.
Die neue DX-Serie von Compair bietet eine Vielzahl von Leistungsverbesserungen, die helfen die Kosten zu senken.
(Bild: Compair)

Die gesamte Industrie erlebt aktuell einen erheblichen Anstieg der Strompreise. Viele Kunden suchen deshalb nach neuen Möglichkeiten, den Energieverbrauch für die Herstellung von der Druckluft zu senken und so weitere Preissteigerungen abzufedern. Die neue DX-Baureihe ermöglicht das durch eine schnelle Amortisation. Die DX Serie bietet eine Vielzahl von Leistungsverbesserungen, die dazu beitragen, die Kosten zu senken und parallel die Zuverlässigkeit in den Anwendungsbereichen zu verbessern, in denen ein Höchstmass an Luftreinheit erforderlich ist.

Die neue Baureihe ist sowohl mit fester als auch mit variabler Drehzahl erhältlich. Zudem gibt es Modelle von 200 Kilowatt bis 355 Kilowatt Leistung und wahlweise luft- oder wassergekühlte Varianten. Kunden haben somit alle Freiheiten, ihre Konfiguration zu finden.

Ein neu konzipierter Druckluftanschluss sorgt für einen bis zu 8 Prozent höheren Wirkungsgrad und einen verbesserten Volumenstrom. Die optimierte radiale Einlasskonstruktion reduziert den Druckabfall. Kühlmäntel in beiden Verdichtungsstufen maximieren die Wärmeübertragung. Verglichen mit anderen Konstruktionen laufen die Rotoren auch bei niedrigen Temperaturen. Bei den Premium-Modellen sorgt Wasser in den Kühlmänteln für einen noch höheren Wirkungsgrad.

Auch bei der Druckluftstation stehen Zuverlässigkeit und Langlebigkeit der Geräte im Vordergrund. Das sichert auch bei härtesten Betriebsbedingungen Widerstandsfähigkeit. Umgebungstemperaturen von bis zu 46 Grad Celsius können standardmässig problemlos gehandhabt werden. Sowohl die Rotoren als auch die Innenflächen der gusseisernen Kompressionskammern sind mit einer speziellen Ultracoat-Behandlung beschichtet, um Korrosion zu vermeiden. Eine 6 prozentige Verbesserung der Effizienz des Feuchtigkeitsabscheiders verhindert, dass Wasser in die nächste Verdichtungsstufe gelangt. Zudem bieten die Edelstahlrotoren der zweiten Stufe einen weiteren Korrosionsschutz.

Konstruktion garantiert 100 Prozent Ölfreiheit

Alle Modelle der neuen DX-Baureihe sind nach ISO 8573-1:2010 für die Klasse Null zertifiziert, was das Risiko einer Verunreinigung im Produktionsprozess praktisch ausschliesst. Die luftgekühlten Modelle sind mit einem Nachkühler aus Edelstahl ausgestattet. Zwischenkühler und Ölkühler aus Aluminium sind schwimmend gelagert und sorgen für höchste Zuverlässigkeit und Wärmeübertragung. Die wassergekühlten Modelle sind serienmässig mit Edelstahlrohren und -verschraubungen ausgestattet. Eine hochwertige Mantel- und Röhrenkonstruktion ist für eine einfachere Wartung horizontal montiert.

Verbesserte Effizienz

Modelle mit variabler Drehzahl bieten Turndown-Raten von bis zu 71 Prozent. Zudem haben Kunden den Vorteil, dass sie den Kompressor optimal auf den Luftbedarf anpassen können; Bedarfsspitzen werden automatisch angeglichen.

Für eine höhere Energieeffizienz steht eine Reihe von Wärmerückgewinnungsoptionen zur Verfügung. Das ermöglicht eine Nutzung von bis zu 94 Prozent der anfallenden Abwärme.

Ein intelligenter Elektromotor der Schutzart IP55 8 (Modelle mit fester Drehzahl) beziehungsweise eine IP54-Variante (variable Drehzahl) ist serienmässig verbaut. Der Motor ist auf die Anforderungen des Kompressors abgestimmt: bei Volllast entwickelt er einen Spitzenwirkungsgrad und Leistungsfaktor. Die Motorkonstruktion sichert zudem einen geringeren Temperaturanstieg und steigert damit die Zuverlässigkeit.

Kompromisslose Zuverlässigkeit

In allen Konstruktionsphasen wurde auf einfache Wartung und Instandhaltung geachtet. Alle Hauptkomponenten des Kompressors sind über abnehmbare Flügeltüren schnell zugänglich.

Die Überwachung ist bei allen Modellen der Reihe gleich: Eine Xe-Mikroprozessorsteuerung überwacht, steuert und schützt. Die benutzerfreundliche Schnittstelle hilft Betreibern bei der kontinuierlichen Überwachung der Kompressor-Parameter und bietet volle Web-Konnektivität. Darüber hinaus sind alle Modelle mit der digitalen Cloud-Plattform iConn von CompAir kompatibel. Das sichert den Serviceteams das Druckluftsystem auch aus der Ferne Zugriff und erleichtert das Überwachen und Vorhersagen von nötigen Wartungen oder Serviceeinsätzen. Zudem reduziert iConn so die Ausfallzeiten einer Anlage.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

Druckluft ist für viele Betriebe von entscheidender Bedeutung. Das zeigt, wie wichtig die gründliche Wartungsstrategie ist. Nur so lassen sich ungeplante und damit kostenintensive Ausfallzeiten bzw. Produktivitätsverluste vermeiden. Die Produktreihe wird mit dem Assure-Servicevertrag angeboten, der auch eine erweiterte Garantie zum Schutz der Investition beinhaltet. <<

(ID:48836256)