Konstruktion & CAx Fertigungsgerechte Konstruktion bei Morath

Autor / Redakteur: Ralf Steck / Luca Meister

>> Die Morath AG in Allschwil kann auf über 100 Jahre Erfahrung verweisen. Elegante Objekte entstehen hier ebenso wie hochwertige technische Einrichtungen. Für die Aufbereitung der Fertigungsunterlagen nutzt Morath das 3D-CAD-System «Solidworks».

Firmen zum Thema

Morath Edelstahl setzt auf das 3D-CAD-System «Solidworks» und auf das PDM-System «Solidworks Enterprise PDM». (Bild: Morath)
Morath Edelstahl setzt auf das 3D-CAD-System «Solidworks» und auf das PDM-System «Solidworks Enterprise PDM». (Bild: Morath)

Die Morath AG ist ein modernes Unternehmen mit zwei Standbeinen. Zum einen die Morath Spengler + Flachdach, die An- und Abschlüsse im Dachbereich, Blitzschutzsysteme und Metallfassaden produziert (und montiert) und Flachdächer baut. Zum anderen Morath Edelstahl, die sich auf die Verarbeitung rostfreien Stahls spezialisiert hat. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen 140 Mitarbeiter, etwa 50 davon im Edelstahlbereich.

Umfangreiche Funktionalität im Blechbereich ausschlaggebend

Morath Edelstahl betreut zwei unterschiedliche Kundengruppen. Neben technischen Edelstahlanwendungen, beispielsweise Trichtern, Silos oder Reinraumkabinen, werden Design-Teile entwickelt und gefertigt. Dazu zählen individuelle Spülen, Möbel und andere Design-Elemente. So unterschiedlich wie die Kunden ist auch der Startpunkt eines Auftrags. Zwar liefert der Kunde meist Zeichnungen, doch es findet sich die komplette Bandbreite; von Handskizzen bis zu 3D-CAD-Modellen. «Das Blech-Know-how unserer Kunden ist ebenfalls sehr unterschiedlich», sagt Betriebsleiter Patrick Hinnenberger. «Manche Aufträge sind direkt so umsetzbar, wie der Kunde es vorgibt, andere Firmen vertrauen auf unser Wissen und geben nur vor, wie das Produkt am Ende aussehen soll, ohne sich um die fertigungsrelevanten Parameter zu kümmern.»

Bildergalerie

(ID:29899220)