Etampa auf der Blechexpo

Filigrane und komplexe Stanz- und Feinschneidteile

| Redakteur: Luca Meister

Etampa zeigt auf der Blechexpo eine Kleinpresse der Bieler Firma Müller SA aus den 50er-Jahren: Presskraft ca. eine Tonne.
Bildergalerie: 1 Bild
Etampa zeigt auf der Blechexpo eine Kleinpresse der Bieler Firma Müller SA aus den 50er-Jahren: Presskraft ca. eine Tonne. (Bild: Etampa)

>> Die Etampa AG aus Grenchen stellt erstmals auf der Blechexpo aus. Der Spezialist für das Stanzen und Feinschneiden präsentiert filigrane und hochkomplexe Stanz- und Feinschneidteile, die mit der neuesten Pressen-Generation und mithilfe der Servo-Technologie gefertigt werden. Sie sorgt dafür, dass die Pressleistung der eingesetzten Stanzpressen in jeder Hinsicht optimal umgesetzt wird.

mei. Im Vergleich zu herkömmlichen Antriebssystemen lässt sich die Fertigungspräzision dabei entweder mit einer höheren Ausbringung kombinieren oder, bei gleicher Ausbringungsleistung, die Präzision der gefertigten Teile noch weiter erhöhen. Je nach Geometrie und Beschaffenheit der Stanzteile ist eine Steigerung des Outputs um bis zu 50 Prozent eine realistische Zielgrösse.

Kraft in Präzision übersetzen

«Präzision ist unser Leben, das ist auch unsere Firmenphilosophie», erläutert Roman Inderbitzin, stellvertretender CEO und Mitglied der Geschäftsleitung bei Etampa. Dies sei auch der Grund dafür, dass man die gesamte Kraft des Unternehmens dafür einsetze, sein gesamtes Handeln und Denken in Präzision zu übersetzen: «In unseren Werkshallen fertigen wir täglich mehrere hunderttausend Stanz- und Feinschneideteile, jedes einzelne in allerhöchster Präzision und selbstverständlich sofort einbaufähig. Dabei ist es unsere Aufgabe, die Kraft der Pressen so zu lenken und einzustellen, dass sie optimal auf die Materialien wirken und wir bestmöglich produzieren können.»

Unkonventionelle Präsentation

Die technologische Weiterentwicklung im Bereich Stanzen und Feinschneiden demonstriert das Unternehmen auf ihrem Messestand: Die dort ausgestellte Kleinpresse ist rund 50 Jahre alt, produziert ca. 20 bis 30 Teile pro Minute und kann von jedem Messebesucher betätigt werden. R. Inderbitzin fährt fort: «So kann sich jeder Messegast selbst einen Eindruck davon verschaffen, wie viel Kraft und Zeit aufgebracht werden müssen, um nur ein einziges Loch zu stanzen. Das vermittelt einen ganz anderen Bezug zum Thema, wenn man sich vorstellt, dass heute mehrere hundert Teile pro Minute gefertigt werden.»

Im Vergleich zur damaligen Ausbringungsleistung und den heute im Folgeverbund produzierten Teilen ist die Produktivität um Faktor 10 bis 15 gestiegen. R. Inderbitzin: «Beeindruckend ist dabei nicht nur die deutlich erhöhte Produktionsmenge, sondern vor allem auch die Tatsache, dass die gefertigten Teile um ein Vielfaches komplexer sind. Unsere Präzisionswerkzeuge tragen ihren Namen völlig zu Recht.»

Über Etampa

Die Etampa AG mit Hauptsitz in Grenchen wurde 1945 gegründet. Sie ist ein international agierendes Unternehmen in den Bereichen Stanzen und Feinschneiden. Die Erfüllung höchster Ansprüche und eine hochpräzise Arbeitsweise sind ihr oberstes Gebot.

Auf 7200 m2 Werkfläche unterhält das Unternehmen ein effizientes Engineering, einen leistungsstarken Werkzeugbau und eine modern ausgerüstete Produktion. Die Kunden kommen zu einem Grossteil aus der Automotive-Industrie, aus der Elektronik/Elektrotechnik, der Bauindustrie sowie der Sicherheits- und Medizintechnik. Etampa beschäftigt rund 90 Mitarbeiter und betreibt eine Verkaufsniederlassung in den USA. <<

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42347287 / Blechbearbeitung)