Fördertechnik

Flachförderbänder jetzt „Made in Germany“

| Redakteur: Bernd Maienschein

Jetzt auch „Made in Germany“: die überarbeitete Flachförderband-Serie 2200 des US-amerikanischen Herstellers Dorner.
Jetzt auch „Made in Germany“: die überarbeitete Flachförderband-Serie 2200 des US-amerikanischen Herstellers Dorner. (Bild: Dorner)

Es geht auch in die andere Richtung: Bislang in den USA produziert, wird Dorner für den europäischen Markt die Flachförderbänder seiner überarbeiteten 2200-Serie nun auch in Deutschland bauen. Vorteile: Lieferung in weniger als drei Tagen sowie kurze Wege durch die Nähe zum Kunden.

Die Dorner GmbH ist die deutsche Tochter der US-amerikanischen Dorner Mfg. Corp. Sie wird ihre vielseitigen, bis zu 610 mm breiten und 7300 mm langen Förderbänder aus Aluminium ab sofort vor Ort herstellen. Während die Gesamtbandbelastung dieser Intralogistikkomponenten bei 54 kg liegt, ist das Förderband der 2200-Serie auch für hohe Bandgeschwindigkeiten bis zu 122 m/min ausgelegt, wie es heißt.

Onlinekonfigurator unterstützt

Dank der robusten Rahmenkonstruktion kann gegenüber vergleichbaren Produkten die Gesamtzahl der benötigten Ständer deutlich reduziert werden, so der Hersteller. Die Bänder sind mit wartungsfreien Lagern sowie integrierten Zahnstangenspangen in den Kopfstücken ausgestattet, die eine rasche Spannung des aufliegenden Gurtes ermöglichen. Für das unkomplizierte Anbringen von Zubehör werden die Aluminiumrahmen mit universellen T-Schlitzen geliefert. Optional erhältlich ist eine Umlenkrolle mit einem Durchmesser von etwa 15 mm (5/8 Zoll).

Aufgrund der Keilleistenführung des Gurtes können Teile mit Geschwindigkeiten von bis zu 60 m/min sicher transportiert und seitlich auf- und abgeschoben werden, wie es weiter heißt. D-Tools, der Onlinekonfigurator von Dorner, unterstützt Kunden bei der Auswahl und Konfiguration mit 2D- und 3D-CAD-Zeichnungen. Laut Hersteller sind die Flachförderbänder der 2200-Serie in individuellen Maßen innerhalb von zwei Tagen verfügbar.

Weitere Beiträge des Unternehmens:

Dorner

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45590877 / Logistik)