GF erneut mit höherem Ergebnis

>> Der Georg Fischer Konzern konnte bei fast konstantem Umsatz (+1%) das Betriebsergebnis dank Produktivitätsverbesserungen markant steigern. Alle drei Divisionen trugen zu dem erhöhten Betriebsergebnis bei. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet der Konzern eine EBIT-Marge um 8%.

Firma zum Thema

Starker Rationalisierungsdruck im Formen- und Werkzeugbau sorgt für eine wachsende Nachfrage nach Automation und durchgängigen Spann- und Palettiersystemen. System 3R, eine Marke von GF AgieCharmilles, ist in den Bereichen Tooling, Automation und Systemsoftware tätig.
Starker Rationalisierungsdruck im Formen- und Werkzeugbau sorgt für eine wachsende Nachfrage nach Automation und durchgängigen Spann- und Palettiersystemen. System 3R, eine Marke von GF AgieCharmilles, ist in den Bereichen Tooling, Automation und Systemsoftware tätig.
(Bild: Georg Fischer)

GF erzielte im Jahr 2014 einen um 1% höheren Umsatz von CHF 395 Mio. Das Betriebsergebnis (EBIT) erhöhte sich um 9% auf CHF 274 Mio., vor allem dank der signifikant gesteigerten Produktivität. Die EBIT-Marge wuchs von 6,7% auf 7,2%,.Das Konzernergebnis erhöhte sich um 34% auf CHF 195 Mio.

Implementierung der Strategie gut auf Kurs

Zum ersten Mal überhaupt ist GF Piping Systemsdie grösste Division von GF. Diese Veränderung soll dazu beitragen die Abhängigkeit des Unternehmens von ökonomischen Zyklen zu verringern und die Gesamt-Profitabilität zu steigern.

GF Automotive hat ihre nicht zum Kerngeschäft zählenden Aktivitäten veräussert. Im Juli hat die Division eine strategische Partnerschaft mit Meco Eckel unterzeichnet. Mit der Übernahme eines Mehrheitsanteils an einem der führenden deutschen Hersteller von Druckgussformen kann GF Automotive ihre Position im Bereich Druckguss deutlich verbessern.

GF Machining Solutions ist heute besser auf weniger zyklische, aber renditestärkere Marktsegmente ausgerichtet, so zum Beispiel auf die vielversprechenden Elektronik- und Luftfahrt-Bereiche. Nach der Akquisition der Liechti Engineering AG in 2014 nimmt die Division eine starke Position im Bereich Aviatik ein. Liechti ist der Spezialist für Fünfachsen-Fräsmaschinen für die Herstellung von Schlüsselkomponenten für die Flugzeug-Triebwerke und Turbinen zur Stromerzeugung.

(ID:43236176)