Multiflexibles Zentrallager von Bito Glasklare Lösung

Redakteur: Silvano Böni

Der traditionsreiche Glashersteller Riedel Glass Works aus dem österreichischen Kufstein eröffnete für die konzerneigenen Marken Riedel, Nachtmann und Spiegelau ein multiflexibles Zentrallager im oberösterreichischen Schneegattern. Für die Ausrüstung sorgte der Lagertechnik-Spezialist Bito.

Firmen zum Thema

Blick in das neue Zentrallager von Riedel Glass Works. Glasprodukte der Konzernmarken Riedel, Nachtmann und Spiegelau werden hier gemeinsam gelagert und kommissioniert.
Blick in das neue Zentrallager von Riedel Glass Works. Glasprodukte der Konzernmarken Riedel, Nachtmann und Spiegelau werden hier gemeinsam gelagert und kommissioniert.
(Bild: Bito)

«Die feinsten Gläser für technische sowie hedonistische Zwecke werden von Riedel gefertigt», sagt der international anerkannte Wein-Experte Robert M. Parker Jr. «Die Wirkung dieser Gläser auf den Wein ist gross. Ich kann nicht oft genug betonen, welchen Unterschied sie machen.» Diese Aussage macht deutlich, dass Weintrinken nicht nur ein geschmackliches, sondern auch ein ästhetisches Erlebnis ist. Daran hat der österreichische Glashersteller Riedel Glass Works seit vielen Jahren einen grossen Anteil. Die Chronik des traditionsreichen Familienunternehmens geht auf den Glashändler Johann Christoph Riedel zurück. Im Jahr 1756 begann die Produktion in einer böhmischen Wald-Glas-Hütte. Heute ist das Unternehmen an drei Standorten angesiedelt: Im österreichischen Kufstein werden die mundgeblasenen Glaswaren hergestellt und in den deutschen Standorten Amberg und Weiden die maschinell gefertigten Produkte. Das international agierende Familienunternehmen ist nun schon in der elften Generation aktiv und erwirtschaftet einen Umsatz von mehr als 230 Millionen Euro im Jahr. Mit Vertriebsgesellschaften und Handelspartnern ist Riedel in 125 Ländern vertreten.

Um die globalen Märkte schnell versorgen zu können, hat Riedel Glass Works die frühere Produktionsstätte in Schneegattern zum gemeinsamen Zentrallager der konzerneigenen Marken Riedel, Nachtmann und Spiegelau entwickelt. Der Standort bot sich an, weil er schon früher als Logistiklager diente. In Schneegattern ist jetzt zudem ein Veredelungswerk untergebracht. Für das neue Zentrallager stehen 7000 Quadratmeter sowie 16 000 Quadratmeter für Lager-, Manipulations- und Verkehrsflächen zur Verfügung. Insgesamt hat der Glashersteller über sieben Millionen Euro in das Projekt investiert.

Bildergalerie

(ID:42742435)