EMO 2015

Grösste Werkshalle: EMO 2015 in Mailand

| Redakteur: Sandra Ullmann

Zur weltweit grössten Werkshalle wird die Fiera Milano in Rho während der EMO vom 5. bis 10. Oktober 2015.
Bildergalerie: 4 Bilder
Zur weltweit grössten Werkshalle wird die Fiera Milano in Rho während der EMO vom 5. bis 10. Oktober 2015. (Bild: Fiera Milano)

Die EMO 2015, weltweit grösste Fachmesse für Werkzeugmaschinen und Metallverarbeitung, ist in diesem Jahr italienisch. Vom 5. bis 10. Oktober wird die Weltleitmesse der Branche in Mailand Fachpublikum aus der ganzen Welt empfangen. Präsentiert werden Neuheiten und Lösungen aus den Bereichen Werkzeugmaschinen, Roboter, Automation, Additive Manufacturing, Mechatronik und Zusatzprodukte.

ari. Nach sechs Jahren kehrt die EMO nach Italien zurück: Die Weltleitmesse für Werkzeugmaschinen und Metallverarbeitung, promotet von CECIMO, dem europäischen Dachverband der Werkzeugmaschinenhersteller, wird vom 5. bis 10. Oktober auf dem renommierten Ausstellungsgelände Fiera Milano in Mailand abgehalten. Die EMO ist eine alle zwei Jahre an alternierenden Veranstaltungsorten stattfindende Ausstellung, deren Marke im Besitz von CECIMO ist. Mailand ist neben Hannover der einzige Austragungsort der EMO. Der Veranstalter sieht darin einen Beweis für die effiziente Arbeit der Organisatoren, die auf mehr als zehn Jahre Erfahrung im Bereich Veranstaltungsorganisation zurückblicken können, sowie für die Kompetenz der italienischen Industrie, die in der internationalen Rangliste bei der Produktion auf dem vierten und beim Export auf dem dritten Platz liegt.

Schweiz ist fünftgrösstes Ausstellerland

Sieben Monate vor der Eröffnung der EMO Milano 2015 waren bereits 110 000 Quadratmeter Nettoausstellungsfläche reserviert – die 95 000-Quadratmeter-Marke der letzten EMO Milano im Jahr 2009 wurde demnach bereits lange vor Messebeginn überschritten. Insgesamt rechnet der Veranstalter mit 120 000 Quadratmetern belegter Ausstellungsfläche. Über 1300 Firmen sind für die EMO Milano 2015 angemeldet. Spitzenreiter bei den bislang erfolgten Anmeldungen ist das Gastgeberland Italien, knapp gefolgt von Deutschland, an dritter Stelle Taiwan vor China und der Schweiz.

Auf dem Messegelände Fiera Milano Rho-Pero wird die weltweit grösste Werkshalle eingerichtet: Präsentiert werden Werkzeugmaschinen, Roboter, Automation, Additive Manufacturing, Mechatronik-Lösungen und Zusatzprodukte – eine internationale Fachschau eines Wirtschaftszweigs mit einem Wert von 64 Milliarden Euro. «Die EMO gilt schon immer als wichtigster Termin für Fachleute der verarbeitenden Industrie weltweit, um sich über neue Produktionstechnologien zu informieren», kommentiert Pier Luigi Streparava, der von CECIMO zum Generalkommissar der EMO Milano 2015 ernannt wurde. «Genau deshalb haben wir beschlossen, die technologische Palette dieses globalen Branchenauftritts um das Additive Manufacturing zu erweitern, eine der Technologien, die sich in nächster Zeit am meisten weiterentwickeln wird und der wir bei der Ausstellung besonderen Stellenwert einräumen.»

Gleichzeitig: Weltausstellung Expo 2015

150 000 Besucher aus etwa 100 Ländern – dies die erwarteten Zahlen für die EMO Milano 2015, die diesmal auch von der zeitgleichen Abhaltung der Weltausstellung Expo 2015 profitiert, für die sich Mailand in einem völlig neuen Look und dank der Renovierung und des Ausbaus der öffentlichen Verkehrsmittel auch mit einem effizienteren Verkehrsnetz präsentiert. Das Gelände der Expo 2015 ist direkt mit dem Messegelände Fiera Milano Rho-Pero verbunden und bietet allen Teilnehmern der EMO Milano 2015 zahlreiche Attraktionen für ein einzigartiges Rahmenerlebnis. In diesem Sinne werden durch die im selben Zeitrahmen stattfindenden Veranstaltungen Synergien möglich, die für die unzähligen Besucher aus aller Welt zweifelsohne von Interesse sind.

«Als Organisatoren der Veranstaltung», berichtet Pier Luigi Streparava weiter, «sind wir verpflichtet, aus der gleichzeitigen Abhaltung der beiden Ausstellungen eine echte Gelegenheit für unsere EMO-Fachleute herauszuholen, indem wir übergreifende Veranstaltungen und zahlreiche Ad-hoc-Services planen. Ein Beispiel dafür ist das Hospitality-Programm, das exklusiv für Teilnehmer der EMO Milano 2015 eine Auflistung mit Online-Verlinkung zahlreicher Unterbringungsmöglichkeiten präsentiert.»

Positive Entwicklung vor allem in Italien erwartet

«Im Jahr 2014», berichtet Alfredo Mariotti, Direktor der EMO und Generaldirektor UCIMU-Sistemi per Produrre, «ist laut Index der Werkzeugmaschinen-Bestellungen, erstellt durch das Zentrum für Unternehmensstudien und Unternehmenskultur von UCIMU-Sistemi per Produrre, gegenüber 2013 ein durchschnittlicher Anstieg um 14,7 % zu verzeichnen. Dieses Ergebnis ist sowohl der positiven Entwicklung auf den ausländischen Märkten als auch den ebenfalls hervorragenden Ergebnissen auf dem italienischen Markt (+37,2 %) zu verdanken. Diese Zahlen bestätigen den Beginn einer neuen Entwicklungsperiode beim Werkzeugmaschinenverbrauch in Italien, die sich in einem immer grösseren Zuwachs niederschlagen wird, eine günstige Entwicklung für die EMO Milano 2015. Diese Daten sind neben den guten Prognosen für den Werkzeugmaschinenverbrauch weltweit, der 2015 voraussichtlich bei 60 Milliarden, 2016 bei 64 Milliarden, 2017 bei 67,7 Milliarden und 2018 bei 80 Milliarden liegen wird, ein sehr gutes Omen für den Erfolg der Veranstaltung.» <<

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43556090 / Wirtschaft )