>> Für grosse und kleine Kraftmessungen: Landungsverstärker von HBM

Redakteur: Melanie Staub

Firmen zum Thema

Jetzt auch in weiteren Messbereichen erhältlich: die piezoelekrtischen Kraftaufnehmer von HBM
Jetzt auch in weiteren Messbereichen erhältlich: die piezoelekrtischen Kraftaufnehmer von HBM
(Bild: HBM)

Der Vorteil in piezoelekrtischen Kraftmessketten besteht darin, dass das Ausgangssignal der Sensoren nicht vom Messbereich sondern nur von der eingeleiteten Messgrösse abhängt und sie somit in vielen Lastbereichen eingesetzt werden können. Das Unternehmen Hottinger Baldwin Messtechnik bietet seine kompakten Ladungsverstärker vom Typ CMA jetzt mit fünf neuen Messbereichen an, so dass der Anwender für jeden Bereich den passenden Ladungsverstärker auswählen kann. Die Messbereiche starten bei 1.000 pC, zum Messen von sehr kleinen Kräften, und reichen mit insgesamt zehn Abstufungen bis zu 2 Mio. pC für die Messung sehr grosser Kräfte. Die Geräte werden mit zwei kalibrierten Messbereichen (100% und 20% des Nennmessbereiches) inkl. Kalibierprotokoll geliefert. Sie sind kompakt und lassen sich laut Unternehmen sehr einfach durch galvanische Trennung und die hohe Schutzart IP65 ohne zusätzliche Installationselemente auch in rauen Umgebungsbedingungen montieren. Typische Anwendungen für piezoelektrische Kraftmesstechnik sind die Kraftmessung in Maschinen oder die Überwachung von Fertigungsprozessen. <<

(ID:36259290)