Reissverschlussprinzip >> H. Fröhlich AG: Platzsparender Linearantrieb

Redakteur: Melanie Staub

Anbieter zum Thema

ZIP-Ketten-Linearantrieb
ZIP-Ketten-Linearantrieb
(Bild: H. Fröhlich)

Halle 2.1, Stand C14Die nach dem Reissverschlussprinzip funktionierenden ZIP-Ketten des Antriebsspezialisten Tsubaki gibt es jetzt eingebaut in einem Linearantrieb. Damit gehören besonders in einbaubegrenzten Anwendungen die Platzprobleme der Vergangenheit an. Die zum Patent angemeldete Kettentechnologie ist einzigartig, weil sie gleichzeitig als Schub- und Zugkette fungiert und wie ein Reissverschluss zwei Ketten miteinander verbindet beziehungsweise löst. Eingebaut in einem Linearantrieb bietet die ZIP-Kette wesentliche Vorteile im Vergleich zu herkömmlichen Linearantrieben: Geringe Platzbedarf, Hochgeschwindigkeitsbetrieb von 36 m/min. In Sachen Energieeffizienz wartet der Linearantrieb je nach Einsatzfall mit weniger als 1/30 Stromverbrauch im Vergleich zum Betrieb mit hydraulisch betriebenen Zylindern auf. Zudem lässt sich die ZIP-Kette durch das Anhalten der Motordrehbewegung an jedem beliebigen Punkt stoppen. Ebenfalls lässt sich der ZIP-Ketten-Linearantrieb vertikal, horizontal oder hängend einbauen. <<

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:36029490)