Das Messverfahren durch Druckmessung am Tankboden in eine anwenderfreundliche Form gebracht >> LEO 5, das erste der hochauflösenden Manometer einer neuen Generation

Redakteur: Nicole Moon

Firmen zum Thema

(Keller AG)

Mit dem Typ LEO 5 stellt die Keller AG für Druckmesstechnik, das erste der hochauflösenden Manometer einer neuen Generation vor. Im Innern: präzise Sensorik, schnelle, hochauflösende Signalverarbeitung, Spitzenwerterfassung, Speicher mit Zeitstempel. Von aussen: robustes Edelstahlgehäuse, Sicherheitsglas, reinigungsfest, 16 mm grosses Display mit Hintergrundbeleuchtung, kapazitive Touch-Tasten. Wo immer hydraulische oder pneumatische Komponenten im Einsatz sind, gehören unerkannte Druckspitzen zu den Ursachen für frühzeitigen Verschleiss und ungeplanten Stillstand. Dasselbe gilt für die Auslegung von Leitungen und Ventilen, etwa in Frischwasser-Systemen. Hier schafft der LEO 5 Abhilfe. In seinem speziellen Druckspitzen-Analysemodus liegt die Abtastfrequenz bei 5 kHz und die Auflösung des A/D-Wandlers bei 16 Bit. Das kleinste konfigurierbare Speicherintervall ist eine Sekunde. Der Speicher der neuen Manometer von Keller bietet Platz für über 50’000 Druckspitzen-Werte samt Temperatur und Zeitstempel. Weit mehr als genug für genaue Analysen nach dem Daten-Export via USB-Schnittstelle. <<

(ID:42970247)