>> Temperaturbereich der I/O-Module erweitert

Redakteur: Melanie Staub

Firmen zum Thema

Halten auch extremen Temperaturen stand: die X20- und die X67-Module.
Halten auch extremen Temperaturen stand: die X20- und die X67-Module.
(Bild: B&R)

Das Unternehmen B&R hat den Temperaturbereich seines I/O- und Steuerungssystems X20 und X67 erweitert. Möglich machen dies spezielle Industrial-Temperature-Elektronikbauteile, die in den Modulen verbaut sind. Sowohl die in Schutzart IP20 ausgeführten Module X20 als auch die in Schutzart IP67 ausgeführten Module X67 arbeiten zuverlässig bei Temperaturen von –25 bis +60°C. Gelagert werden können beide Module bei noch extremeren Temperaturen von –40 bis +85°C. Durch den erweiterten Temperaturbereich sind die Steuerung und die I/O-Module für einen noch grösseren Einsatzbereich geeignet. Sie zeichnen sich laut Unternehmen durch ihre Robustheit sowie Stabilität aus. Um den zuverlässigen Einsatz der CPUs X20 und X67 gewährleisten zu können, setzt das Unternehmen bei den SPS auf spezielle Compact-Flash-Karten, die den extremen Temperaturen standhalten. <<

(ID:39472070)