Suchen

Firmennachrichten Hans Eberle AG investiert in die Zukunft

| Redakteur: lic.rer.publ. Susanne Reinshagen

>> Anfangs August 2011 konnte die Hans Eberle AG in Ennenda eine neue Fabrikhalle in Betrieb nehmen. Investitionen in moderne Gebäude und Anlagen haben beim Glarner Blechbearbeitungsunternehmen eine lange Tradition. Mit dem Erweiterungsbau investiert das Unternehmen in die Zukunft und unterstreicht sein Bekenntnis zum Standort Ennenda.

Firmen zum Thema

Mit der modernen Stanz-Laser-Maschine TruMatic 7000 verfügt die Hans Eberle AG über ein topmodernes und leistungsfähiges Zuschneidecenter mit fast unbegrenzten Möglichkeiten. (Bild: Hans Eberle AG)
Mit der modernen Stanz-Laser-Maschine TruMatic 7000 verfügt die Hans Eberle AG über ein topmodernes und leistungsfähiges Zuschneidecenter mit fast unbegrenzten Möglichkeiten. (Bild: Hans Eberle AG)

Als die Hans Eberle AG 1953 von Hans und Ursula Eberle gegründet wurde, war das Unternehmen in einem Holzschopf in Glarus untergebracht. Wenige Jahre später wurde der Betrieb in ein kleines Fabrikgebäude in Ennenda verlagert. Seither hat die Hans Eberle AG laufend in neue Fabrikhallen, Maschinen und Anlagen investiert. Mittlerweile beschäftigt das Familienunternehmen rund 110 Mitarbeitende. Mit einem modernen Maschinenpark und einer Produktionsfläche von rund 12’000 Quadratmetern zählt die Hans Eberle AG zu den führenden Blechbearbeitungsbetrieben in der Schweiz.

Ein topmodernes Zuschneidecenter

Um ihre Position auf dem Markt zu stärken, hat die Hans Eberle AG im Herbst 2010 entschieden, ihre Produktion weiter auszubauen und in neue Technologien zu investieren. Nach einer kurzen Planungsphase konnte Mitte Januar 2011 mit der Umsetzung des Projektes begonnen werden. In einem ersten Schritt wurde auf dem nördlichen Firmenareal eine neue Fabrikhalle errichtet, in dem das leistungsfähige Zuschneidecenter untergebracht wurde. Das Herzstück der Halle bildet ein modernes, vollautomatisches Tafellager mit 521 Kassettenplätzen, welches in einem zweiten Schritt eingebaut wurde. Die darin eingelagerten Blechtafeln mit einem Format von bis zu 3000x1500mm werden auf Schienen direkt zur neuen TruMatic 7000 transportiert. Diese ist zurzeit die modernste kombinierte Stanz-Laser-Maschine auf dem Markt und erlaubt erstmals eine kratzfreie Verarbeitung der Blechtafeln. Die neue Maschine verfügt über einen Werkzeugwechsler für 40 zusätzliche Stanzwerkzeuge sowie eine automatische Düsenwechselvorrichtung für die verschiedenen Materialien und Blechstärken. Die neue Maschine ist zudem leistungsfähiger und leiser als ihre Vorgänger. Nachdem die neuen Anlagen in Betrieb genommen werden konnten, wurden die bereits bestehenden Stanz- und Lasermaschinen in den Betriebsferien ebenfalls in die neue Halle verschoben und an das Tafellager angebunden. Damit verfügt die Hans Eberle AG über ein topmodernes und leistungsfähiges Zuschneidecenter mit fast unbegrenzten Möglichkeiten.

(ID:30331020)