Suchen

Hightech-Entwicklung: Carbongreifer ultraleicht - Krautloher GmbH Industrieautomation

Redakteur: Anne Richter

>> Krautloher Industrieautomation präsentiert auf der diesjährigen Fakuma eine Hightech-Entwicklung: Ein ultraleichter Greiferrahmen aus Kohlenstoff- verbundfasern, der Spitzenleistungen mit enormer Stabilität und höchster Präzision in sich vereint. Daneben zeigt das Unternehmen an seinem Stand aber auch einen Teil seines konkurrenzlos grossen Angebotes an Komponenten im Bereich Vakuum-, Antriebs- und Greifertechnik.

Firmen zum Thema

Der Trägerrahmen des Greifers besteht aus Kohlenstoffverbundfasern und macht das Roboterelement um 50 Prozent leichter. (Bild: Krautloher)
Der Trägerrahmen des Greifers besteht aus Kohlenstoffverbundfasern und macht das Roboterelement um 50 Prozent leichter. (Bild: Krautloher)

ari. Mit seinem neuartigen Carbongreiferrahmen bringt Krautloher Hightech-Entwicklungen aus der Formel 1 und dem Flugzeugbau erstmals in die Fertigungsautomation. Durch den Trägerrahmen aus Kohlenstoffverbundfasern ist das Roboterelement bei diesem Greifersystem um die Hälfte leichter als Systeme mit Alu-Profilen, arbeitet jedoch doppelt so stabil und ist dabei auch noch sparsam im Energieverbrauch. Deutlich reduzierte Schwingungen ermöglichen eine Automatisierungslinie mit hohen Taktraten. Pneumatische Schwenkantriebe bringen zusätzliche Effizienzverbesserungen und sorgen für harmonische und schnelle Drehbewegungen mit höchster Präzision.

Erhöhte Sicherheit und gesteigerte Effizienz

Der Carbongreifer sorgt damit für erhöhten Durchsatz und Sicherheit innerhalb einer Fertigungslinie und steigert so die Effizienz der Gesamtanlage. Die Integration in bestehende Anlagenkonfigurationen ist völlig unproblematisch. Horst Krautloher: «Wir freuen uns über solche besonderen Herausforderungen, bei denen wir solides Systemwissen mit langjähriger Projekterfahrung, neuen Werkstoffen und kreativen Ideen verbinden können.»

Neben diesem einzigartigen Highlight zeigt das Unternehmen auf der Messe aber auch seine riesige Auswahl u.a. an Vakuumsaugnäpfen und Vakuumkomponenten sowie den umfassenden Greifersystembaukasten und die dazugehörigen Greif- und Schneidzangen. Das Spektrum reicht dabei vom Automobilbau, der CD- und DVD-Industrie und der Kunststoffverarbeitung über die Lebensmittel- und Getränkeindustrie bis hin zum Maschinenbau.

Die Produktpalette der Themen Vakuum- und Antriebstechnik sowie Greifersysteme wird bei Krautloher durch rund 30 000 Artikel aus Pneumatik und Hydraulik ergänzt. Durch professionelle Materialwirtschaft und bedarfsgerechte Logistikkonzepte werden Lieferengpässe vermieden. Geschäftsführer Horst Krautloher erklärt dazu: «Wir wollen unseren Kunden mit unserer Erfahrung die beste Lösung bieten – sowohl technisch als auch kaufmännisch gesehen. Wichtig ist, dass die Prozesse unserer Kunden laufen, denn Stillstand kostet Zeit, Nerven und Geld.» <<

(ID:29422510)