Gleichzeitiger Werkzeugeinsatz Hocheffiziente Stangenbearbeitung

Redakteur: Anne Richter

Die BNE-Serie von Citizen Miyano erhält Verstärkung: die BNE-51 MYY und BNE-65 MYY, die mit zwei Werkzeugrevolvern mit je 12 Stationen ausgerüstet sind, welche mit angetriebenen Werkzeugen bestückt werden können. Die BNE-Serie steht für eine hocheffiziente Stangenbearbeitung.

Firmen zum Thema

Die BNE-Serie für die hocheffiziente Stangenbearbeitung, im Bild die neue Miyano BNE-65 MYY.
Die BNE-Serie für die hocheffiziente Stangenbearbeitung, im Bild die neue Miyano BNE-65 MYY.
(Bild: Citizen)

Die BNE-Serie von Citizen Miyano wurde entwickelt, um eine hocheffiziente Stangenbearbeitung bewältigen zu können. Durch den gleichzeitigen Betrieb mehrerer Werkzeuge können Teile mit komplexen Funktionen mit höherer Effizienz hergestellt werden. Die BNE-Serie wird auch wegen ihrer hohen Stabilität, Robustheit, hohen Zerspanleistung und überragenden Präzision geschätzt. Die Grundkonstruktion, eine Kombination aus hochstabilen geschabten Führungsbahnen und dem schweren aus einem Stück gegossenen Schrägbett, liefern die Basis für die superpräzise Hochleistungszerspanung und lange Werkzeugstandzeiten auch bei noch so komplexen Bearbeitungsaufgaben.

Simultanbearbeitung mit drei Werkzeugen

Mit den zwei neuesten Modellen der BNE-Serie, der Miyano BNE-51 MYY und BNE-65 MYY, sorgt Citizen für weitere Verstärkung. Beide Drehzentren sind mit zwei Werkzeugrevolvern mit je 12 Stationen ausgerüstet. Alle Positionen können mit angetriebenen Werkzeugen bestückt werden. Sie können somit mit 24 angetriebenen Werkzeugen arbeiten. Die Hauptspindel und die Gegenspindel sind mit C-Achsen, der obere und untere Revolver je mit einer Y-Achse ausgerüstet. Der Einsatz der X3-Achse an der Abgreifspindel (SP2) sowie der Synchron-/Überlagerungsteuerung für die Simultanbearbeitung mit 3 Werkzeugen bringt schnellere Zykluszeiten, eine extrem einfache Bedienung sowie die Fähigkeit zur Bearbeitung komplexer Werkstücke.

Bildergalerie

Unterer Revolverkopf mit Y2-Achse: Mit der Y2-Achse für den unteren Revolver wurde die Möglichkeit zum gleichzeitigen Fräsen auf der oberen und unteren Fläche geschaffen.

Citizen erhöht den maximalen Bearbeitungsdurchmesser auf 65 mm

Citizen erhöht mit dem Modell BNE-65 MYY den maximalen Bearbeitungsdurchmesser von den herkömmlichen 51 mm auf 65 mm. Ebenso ist die Motorleistung der Vorder- und Rückspindel um das 1,2- bis 1,5-Fache gestiegen, wodurch die Bearbeitungskapazität, z. B. beim Gewindeschneiden, verbessert wird. Da die maximale Drehzahl von Durchmesser 65 mm 5000 min-1 beträgt, was der einer Durchmesser-51-mm-Hauptspindel entspricht, ist das Schneiden unter optimalen Bedingungen auch für den Teil des Werkstücks mit kleinem Durchmesser möglich.

Erhöhte Benutzerfreundlichkeit

Das 15-Zoll-Touchpanel des Steuerungsbildschirmes verbessert für den Mitarbeiter die Bedienbarkeit der Maschine. Der Bildschirm ist mit der neuen HMI(Human Machine Interface)-Anwendung ausgestattet. Die Einrichtungs- resp. Programmierzeit wird durch die Verwendung eines selektiven Werkzeugsatzes reduziert. Die Konfiguration der Revolverwerkzeuge kann auf dem Arbeitsvorbereitungsbildschirm ausgewählt werden. Ein universelles Design mit Farbschema wurde für das neue Bedien­feld eingeführt. Unter Berücksichtigung der unterschiedlichen Art und Weise, wie Menschen Farben sehen, können Informationen so einfach wie möglich vermittelt werden und sind für jedermann verständlich. Mit dem 3-fach grösseren Fensterausschnitt erkennt der Bediener den Bearbeitungszustand des Werkstücks auch bei geschlossener Tür leicht. Die grosse Schiebetür und der breite und offene Arbeitsraum erleichtern ihm dazu die Installation der Werkzeuge deutlich. Das Modell Citizen Miyano BNE-51 MYY steht ab sofort vorführbereit bei Newemag in Eschenbach. -ari- SMM

(ID:46978950)