Kegelstirnrad-Motoren für Elektrofahrzeuge bei ABM Greiffenberger Antriebstechnik GmbH

| Redakteur: Hermann Jörg

Die Kegelstirnradgetriebemotoren der neuen Baureihen sind energieeffizient und kompakt. (Bild: ABM Greiffenberger)
Die Kegelstirnradgetriebemotoren der neuen Baureihen sind energieeffizient und kompakt. (Bild: ABM Greiffenberger)

>> Das Unternehmen ABM Greiffenberger stellt zwei neue Baureihen von Kegelstirnradgetriebemotoren vor, die von Grund auf für den Einsatz als integrierte Fahr- und Lenkantriebe von mobilen Maschinen entwickelt wurden. Zu den Eigenschaften der neuen Baureihen gehören ein hoher Wirkungsgrad, kompakte Abmessungen und eine hohe Lebensdauer. Der modulare Aufbau schafft die Voraussetzung für eine einfache Anpassung der Getriebemotoren an die Anforderungen von OEM.

joe. Der Nutzer beispielsweise eines elektrisch betriebenen Deichselstaplers oder einer Wischsaugmaschine erwartet vom Antrieb seines Fahrzeugs eine hohe Leistung bei günstigem Energieverbrauch. Wichtig sind ihm auch ein geringer Wartungsaufwand und Langlebigkeit ohne ungeplante Stillstände. Der Hersteller des Fahrzeugs wird zusätzlich eine kompakte Bauform wünschen, eine einfache Integration in die Maschine sowie günstige Herstellkosten, auch bei besonderen Bauformen oder zusätzlichen Optionen.

Alle diese Anforderungen standen im Pflichtenheft, als ABM Greiffenberger die Entwicklung neuer Kegelstirnradgetriebemotoren anpackte, die als integrierte Fahr- und Lenkeinheiten für mobile Anwendungen konzipiert wurden. Als Systemlieferant für die Flurförderzeug-Branche konnte das Unternehmen bei dieser Entwicklung auf umfassendes Branchen-Know-how zurückgreifen. Das Ergebnis wurde nun auf der Cemat 2011 Fahrzeugherstellern und der Fach-Öffentlichkeit vorgestellt.

Die beiden neuen, elektrisch gelenkten Antriebsbaureihen TBD 230 und TBD 254 unterscheiden sich vor allem durch ihre Raddurchmesser von 230 beziehungsweise 254 mm. Beiden gemeinsam sind die kraftvollen, an die Fahrzeugsystemspannung anpassbaren Drehstrommotoren, die integrierte Haltebremse und die modulare Bauweise. Bei der Baureihe TBD 230 reicht das Leistungsspektrum von 1,2 bis 2,5 kW, bei der Reihe TDB 254 sind es 1,5 bis 3,2 kW.

Anpassbar an die Anforderungen der OEM

Die modulare Bauweise ist eine wichtige Voraussetzung, um auch mittlere und kleine Serien von kundenspezifischen Fahrantrieben zu produzieren, sie gibt dem Fahrzeughersteller die Möglichkeit, seinerseits dem Endkunden verschiedene Antriebsoptionen anzubieten. Beispielsweise können die feststehenden Motoren sowohl für Fahr- als auch für Lenkfunktionen genutzt werden. Es stehen Ausführungen mit Drehzahlsensor und mit Sensorwicklung zur Verfügung, selbst der Anbau allfälliger vom Kunden beigestellter Sensoren ist möglich. Individuelle, kundenspezifische Ausführungen sind dank der Modulbauweise mit geringem Aufwand realisierbar.

Die komplette Motor-Bremse-Getriebe-Einheit ist bei beiden Baureihen auf kleinem Raum untergebracht, so dass kompakte Fahrzeugkonstruktionen möglich sind. Dabei werden hohe Radaufstandskräfte und somit gute Traktionseigenschaften erreicht. Die Getriebe selbst zeichnen sich durch einen hohen Wirkungsgrad und ein geringes Flankenverdrehspiel aus. Das schafft nicht nur die Voraussetzung für eine gute Energieeffizienz, sondern auch für einen geräuscharmen Betrieb.

Hohe Fertigungstiefe

Typisch für alle Antriebe dieses Anbieters ist dessen hohe Fertigungstiefe: Die Getriebe, die in jeweils drei Untersetzungsverhältnissen zur Verfügung stehen, stammen komplett aus eigener Fertigung, ebenso die Aluminiumgussteile. Die Entwicklung und Fertigung hochwertiger Elektromotoren gehört zu den Kernkompetenzen dieses Systemlieferanten, der nach dem Prinzip «Alles aus einer Hand» arbeitet und darin eine wesentliche Voraussetzung für die hohe Qualität und Zuverlässigkeit seiner Antriebssysteme sieht.

Bei der Entwicklung der Getriebe kamen moderne CAD-Programme und Simulationswerkzeuge zum Einsatz, zum Beispiel Ansys 12 für die FEM-Analysen und Kiss-Soft sowie FVA Work-Bench für die Verzahnungsberechnung. Für die produktionsbegleitende Prüfung der Komplettantriebe steht neben hochpräzisen Messmaschinen auch ein neuer, 2010 in Betrieb genommener Prüfstand zur Verfügung, der eine 100%-Prüfung auch komplexer Antriebseinheiten erlaubt.

Die Montageprozesse wurden an das modulare Bauprinzip der Antriebe angepasst, so dass eine flexible Montage möglich ist. Die beschriebenen Kegelradgetriebemotoren schöpfen die Möglichkeiten, die der Einsatz neuer Antriebstechnologien bietet, voll aus.

Vorteile der Zusammenarbeit mit einem Systemlieferanten

Neben den technischen Eigenschaften der Antriebe bieten sich mit den neuen Baureihen auch ökonomische Vorteile: Für den Fahrzeughersteller bedeutet der Bezug von kompletten Fahr- und Lenkeinheiten mit aufeinander abgestimmten Komponenten einen geringen Konstruktionsaufwand, eine Reduzierung von Schnittstellen sowie einen deutlich verringerten Montageaufwand – beste Voraussetzungen für eine reibungslose Konstruktion und Produktion. <<

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 26894130 / Automation-, Antriebs- & Steuerungstechnik)