Suchen

Klimazonen in den Griff kriegen

| Redakteur: Anne Richter

>> Mit einem Temperatur- und Feuchtemapping bietet Rotronic Firmen die Möglichkeit, Klimaabweichungen in Produktions- und Lagerräumen in den Griff zu kriegen, um Schäden zu verhindern. Die entsprechenden Messgeräte entwickelt und produziert Rotronic als führender Anbieter für Lösungen im Feuchte- und Temperaturbereich inhouse in Bassersdorf bei Zürich und bietet in der Zwischenzeit ein breit abgestütztes Sortiment an CO2-Messgeräten an. Die neuesten Entwicklungen werden im Artikel vorgestellt.

Firmen zum Thema

Der CO2-Messumformer CF3 wird direkt in die Klimazone installiert.
Der CO2-Messumformer CF3 wird direkt in die Klimazone installiert.
(Bild: Rotronic)

ari. Unterschiedliche Klimazonen können Schaden an gelagerten und damit schlussendlich auch an Endprodukten verursachen. Falsche Temperaturen oder Feuchtigkeitsangaben können zu kostenintensiven Schäden an Produkten führen. Oberstes Gebot ist, auf allfällige Klimaabweichungen sofort zu reagieren. Mit einem Feuchte- und Temperaturmapping werden vorherrschende Klimaabweichungen erkannt und die entsprechenden Massnahmen können ergriffen werden.

GMP-konforme Dokumentationen Optimierungsempfehlungen

Vor der Einführung eines Systems muss festgestellt werden, wo und wie viele Messstellen für die Überwachung der Produktions- resp. Lagerräume eingesetzt werden sollten. Dies geschieht mittels eines Temperatur- und Feuchtigkeitsmappings. Das Feuchte- und Temperaturmapping gibt Aufschluss darüber, wie viele verschiedene Klimazonen (Temperaturgradienten) sich in den Zonen befinden.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Als Erstes werden die Anforderungen analysiert und die Messpunkte festgelegt. Anschliessend erfolgt eine Positionierung oder Installation der Datenlogger mit rückführbaren Zertifikaten und kontinuierlicher Aufzeichnung der klimatischen Bedingung. Nach der Auswertung und Analyse der aufgezeichneten Daten werden GMP-konforme Dokumentationen erstellt und schlussendlich Optimierungsempfehlungen durch Rotronic ausgesprochen. Die Kunden profitieren davon mit einer Einsparung von Energiekosten und sie haben exakte Daten betreffend Raumklima verfügbar, die garantiert FDA-konform sind. Ausserdem erhalten sie so Kenntnisse über bestehende Schwachstellen.

Unverfälschte Messdaten für Hochfeuchte

Der geheizte Sensor für Hochfeuchte HC2-S(3)-Heated garantiert unverfälschte Erhebung von Messdaten. Er verfügt über eine automatische Sensorheizung, die zyklisch aktiviert wird und eine Langzeitbetauung am Sensor behindert. Der HC2-S(3)-Heated eignet sich überall, wo hohe Feuchten über kurze oder längere Zeit herrschen. Ein herkömmlicher Fühler läuft Gefahr, zu betauen und einen verfälschten Messwert auszugeben. Dies insbesondere in Stollen/Höhlen sowie Käsekellern und dergleichen. Die wichtigsten technischen Details: misst relative Feuchte, Temperatur und den Taupunkt, verfügt über eine automatische Heizfunktion, die das Langzeitbetauen des Sensors verhindert, mit SMD-Thermo-Sensorelement.

Pressureflex4 – Rotronic neu mit Differenzdruckmesser

Die neue PF4-Serie ist die neueste Entwicklung aus dem Hause Rotronic. Das thermische Messverfahren erlaubt genaueste Messungen in kleinsten Bereichen. Mit dem Differenzdruck-Messumformer steht ab sofort ein weiterer wichtiger Messparameter zur Verfügung. Mit dem optionalen Temperaturfühler ist das Gerät in vielen Applikationen einsetzbar. Mit einer Langzeitstabilität von <0,3 %/Jahr und einer Genauigkeit von ±1,0 % Endwert @23 °C ±3 K erfüllt die neue Differenzdruckserie die hohen Anforderungen an Langzeitstabilität und höchster Genauigkeit. Die Messumformer eignen sich bestens für Reinräume, Operationssäle und Anwendungen, wo kleine Druckunterschiede eine grosse Auswirkung haben. Die wichtigsten technischen Details: schnelle Ansprechzeit und geringe Hysterese, Analogsignale sind frei konfigurierbar, integrierter Relais-Schaltkontakt, grosser Überlastbereich, umschaltbare Einheiten und hohe Immunität gegenüber Staub und Feuchtigkeit im Medium.

Raumluftüberwachung mit CO2-Messumformern

CO2 ist ein wichtiger Indikator für die Qualität der Umgebungsluft. Die CO2-Messumformer von Rotronic spüren Kohlendioxid zuverlässig auf und ermöglichen so das Einleiten sofortiger Gegenmassnahmen wie die Erhöhung der Frischluftzufuhr. CO2-gesteuertes Lüften ermöglicht die bedarfsgerechte Regelung von Lüftungsanlagen und bewirkt eine grosse Verringerung des Energieverbrauchs in Räumen mit unterschiedlichen Belegungen. Die neuen CO2-Messumformer ermöglichen Energieeinsparungen und Raumluftüberwachung in Innenräumen, gewährleisten CO2-Überwachung in Tiefgaragen/Tunnels und leisten wertvolle Dienste in Gewächshäusern, Inkubatoren und im Transport- und Lagerbereich. Rotronic bietet für die verschiedensten Bedürfnisse die entsprechenden Geräte an.

Der CO2-Messumformer CF3 – für perfektes Innenraumklima

Der CF3 wird direkt in die Klimazone installiert und passt direkt auf Standard-EU-Aufbaudosen. Eignet sich bestens für die Lüftungssteuerung in Wohnräumen, Büros, Klassenräumen, Kinos und allen öffentlichen Räumen. Die wichtigsten technischen Details: misst Kohlenmonoxid (CO), Kohlendioxid (CO2) und Temperatur (T), das Messverfahren beruht auf dem NDIR-Prinzip, die Fühler sind allesamt vorkalibriert (mit Autokalibrierung), der Messbereich reicht von 0…40 000 ppm (0…4 % Vol.) und der Einsatzbereich von 0…50 °C/0…95 % rF, die Geräte verfügen über eine Relais- und Alarmfunktion und die Produktlebens­dauer beträgt in normalen Applikationen 15 Jahre.

CO2-Handmessgerät CP11 – portabel und immer zur Hand

Der CP11 spricht Kunden an, die auf der Suche nach einem preiswerten CO2-Messgerät sind, das ihnen einen möglichst flexiblen und standortunabhängigen Einsatz ermöglicht. Die wichtigsten technischen Details: Das Gerät misst und loggt CO2 (18 000 Messwerte), relative Feuchte, Temperatur und berechnet den Taupunkt. Es verfügt über eine Maximal-, Minimal- und Durchschnittswert-Anzeige, ein einstellbarer, akustischer CO2-Alarm überwacht die definierten Grenzwerte und über eine Mini-USB-Schnittstelle können schnell und einfach Daten übertragen werden.

Das CO2-Display – «Wohlfühl-Meeting» garantiert

Das Wand- oder Tisch-CO2-Display ist die neueste Entwicklung eines preiswerten Anzeigegerätes, welches gleichzeitig CO2, Feuchte und Temperatur messen und aufzeichnen kann. Ausgestattet mit dem seit Jahren im Feld erprobten und bewährten Rotronic-Hygrometer-IN-1-Feuchtesensor, weist das Messgerät ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis auf.

Eine hohe Kohlendioxid-Konzentration entsteht schnell, wenn sich mehrere Personen in geschlossenen Räumen mit mangelnder Lüftung aufhalten. Das Wand- oder Tisch-CO2-Display beurteilt die Luftqualität mit einer kombinierten Messung von CO2, Luftfeuchte und Temperatur. Ein erhöhter CO2-Gehalt macht sich bei Menschen durch rascheres Ermüden und durch steigende Konzentrationsschwäche bemerkbar. In kleinen Räumen, in denen sich viele Leute aufhalten (z. B. Besprechungszimmer), werden die negativen Auswirkungen umso rascher spürbar.

Das CO2-Display von Rotronic eignet sich zur Überwachung der CO2-Konzentration in Gebäuden, Schulen, Büros, öffentliche Einrichtungen usw. Die wichtigsten technischen Details: Das Geräte misst und speichert CO2, relative Feuchte und Temperatur, weist eine Genauigkeit ±2,5 Prozent rF/±0,3 K/±30 ppm +5 Prozent vom Messwert auf. Weiter verfügt es über ein grosses, gut ablesbares Display und über eine USB-Schnittstelle können schnell und einfach Daten runtergeladen werden. Die Datenanalyse geschieht durch die kostenlose Rotronic-Software SW21. <<

(ID:42374962)