Kommissioniergeräte

Kommissioniert Kleinteile mit doppelter Kapazität

| Redakteur: Bernd Maienschein

Jungheinrich hat seinen Kleinteilekommissionierer überarbeitet und mit weiterem Stauraum für 115 kg schwere Güter aufgewertet.
Jungheinrich hat seinen Kleinteilekommissionierer überarbeitet und mit weiterem Stauraum für 115 kg schwere Güter aufgewertet. (Bild: Jungheinrich)

Jungheinrich hat den EKM 202 vorgestellt – die neueste Generation seines Kleinteilekommissionierers. Zu den wichtigsten Weiterentwicklungen gehört die über doppelt so hohe Tragfähigkeit des Fahrzeugs, das speziell für das Kommissionieren ohne Palette gedacht ist.

Zusätzlich zu den 100 kg Traglast auf der oberen Ablage verfügt der EKM aus dem Haus Jungheinrich jetzt über einen zweiten Stauraum mit Kapazität für weitere 115 kg. Zusätzliche Ablagefächer am Mast liefern den nötigen Stauraum für Arbeitsmaterialien. Über seinen neuen AC-Antrieb erreicht das Fahrzeug eine maximale Fahrgeschwindigkeit von 8 km/h, um bei Kommissioniereinsätzen schnell den nächsten Pick-Platz zu erreichen. Die 120-Ah-Lithium-Ionen-Batterie liefert dabei ausreichend Energie für besonders lange und intensive Einsätze.

Plattform hoch, Warnzone beleuchtet

Für den Filialeinsatz mit Publikumsverkehr verfügt das Fahrzeug über Warnzonenleuchten, die Gefahrenbereiche kennzeichnen. Die Leuchten aktivieren sich automatisch beim Anheben des Fahrerstands und markieren einen Bereich um das Fahrzeug. Sicheres Ein- und Aussteigen garantiert der EKM durch eine automatische Türschlossverriegelung, so der Hersteller.

Mit Li-Ion-Batterie für lange Einsatzdauer und Warnzonenleuchte für mehr Sicherheit ausgestattet: der neue EKM 202 von Jungheinrich.
Mit Li-Ion-Batterie für lange Einsatzdauer und Warnzonenleuchte für mehr Sicherheit ausgestattet: der neue EKM 202 von Jungheinrich. (Bild: Jungheinrich)

Für den Einsatz im Schmalgang oder am Fachbodenregal bietet Jungheinrich das Fahrzeug darüber hinaus mit Führungsrollen an. Durch seinen ausfahrbaren Mast erreicht der EKM 202 eine Greifhöhe von bis zu 5,30 m. Insbesondere im Filialeinsatz stellt der EKM damit eine sichere und effiziente Alternative zur klassischen Leiter dar.

Kein außenliegendes Plastik verbaut

Das Chassis des EKM wurde von Jungheinrich mit einem robusten Antriebsrahmen aus Metall ausgestattet. Bewusst wurde dabei auf die Verarbeitung von außenliegendem Plastik verzichtet. So ist das Fahrzeug optimal vor Schäden geschützt, wie es heißt. Dies gilt insbesondere für die Antriebsräder, die innerhalb der Fahrzeugkonturen platziert wurden.

Weitere Beiträge des Unternehmens:

Jungheinrich

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45603662 / Logistik)