Zerspanungstreffen Kostenlos: MAPAL lädt zum Dialog ein

Redakteur: Sergio Caré

„Produktiver in der Zerspanung“ - Neue Technologien und VHM-Werkzeuge im Fokus des MAPAL Dialogs am 21. und 22. Juni in Aalen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Firmen zum Thema

Neueste Technologien und innovative Werkzeuge aus Vollhartmetall sind das Thema des MAPAL Dialogs am 21. und 22. Juni 2016.
Neueste Technologien und innovative Werkzeuge aus Vollhartmetall sind das Thema des MAPAL Dialogs am 21. und 22. Juni 2016.
(Bild: Mapal)

Spannende Vorträge, Vorführungen, Expertenrunden und ein offener Dialog – all das verspricht MAPAL beim Expertentag am 21. und 22. Juni in Aalen, Deutschland. 2016 stehen neueste Technologien und innovative VHM-Werkzeuge rund um das Thema «Produktiver in der Zerspanung» im Mittelpunkt. Die Werkzeuge und die an sie gestellten Anforderungen werden im Kontext des Gesamtprozesses in all ihren Bestandteilen beleuchtet.

Viele externe Referenten

Neben den hauseigenen Experten sprechen externe Referenten, unter anderem vom Institut für Spanende Fertigung Dortmund, von der CERATIZIT Austria GmbH, von der Oerlikon Balzers Coating Germany GmbH und von der Knoll Maschinenbau GmbH. Teilnehmer erhalten zudem Einblick in die Fertigung der mechatronischen Systeme bei MAPAL und können sich in Live-Präsentationen über Neuheiten rund um die wirtschaftliche Zerspanung informieren. Eine begleitende Fachausstellung, unter anderem mit der Concept Laser GmbH und der SolidCAM GmbH sowie mit weiteren kompetenten Unternehmen, rundet die Fachtagung ab. Weitere Informationen sowie die Anmeldemöglichkeit zum MAPAL Dialog sind ab Ende April auf der MAPAL Homepage zu finden.

Informationen zum Anlass

und Anmeldung unter:

www.mapal.com/aktuelles/

expertentag-mapal-dialog

Werkzeuge für den Kunden

Die MAPAL Präzisionswerkzeuge Dr. Kress KG gehört zu den internationalen Anbietern von Präzisionswerkzeugen für die Zerspanung nahezu aller Werkstoffe. Das 1950 gegründete Unternehmen beliefert Kunden vor allem aus der Automobil- und Luftfahrtindustrie und dem Maschinen- und Anlagenbau. Das Familienunternehmen versteht sich dabei als Technologiepartner, der seine Kunden bei der Entwicklung effizienter und ressourcenschonender Bearbeitungsprozesse mit individuellen Werkzeugkonzepten unterstützt. Das Unternehmen ist mit Produktions-, Vertriebsstandorten und Servicepartnern in 44 Ländern vertreten. Im Jahr 2015 beschäftigte die Gruppe 4.800 Mitarbeiter, der Umsatz lag bei 540 Mio. Euro. <<

(ID:44033672)