Tagungsbericht zum 5. SMM-Kongress 2016 Lean Manufacturing: Wir sind (nicht) bereit für Veränderung

Redakteur: Sergio Caré

Mit dem Thema «Optimierte Fertigungsstrategien – Lean Manufacturing» stellte sich das Publikum des 5. SMM-Kongresses im Forum Messe Luzern eine wichtige Frage: Wie kann ich meine Produktion optimieren und verschlanken? Eine wiederholende Antwort dazu war: Nicht, ohne meine Mitarbeiter zu beteiligen.

Firmen zum Thema

Bildimpressionen vom 5. SMM-Kongress 2016 in Luzern zum Thema «Lean Manufacturing»
Bildimpressionen vom 5. SMM-Kongress 2016 in Luzern zum Thema «Lean Manufacturing»
(Bild: VBM / Thomas Entzeroth)

Wie viele der anwesenden Teilnehmer hatten schon Kontakt mit Lean?» Diese Frage stellte Oliver Müller, Direktor Swissmechanic, an diesem grauen und kalten Morgen auf der Luzerner Allmend. Rigi, Bürgenstock und Pilatus blieben im Nebel unsichtbar. Hingegen blieben die Hände von rund einem Drittel der Zuhörer, die auf die Frage Müllers reagierten, nicht unsichtbar. Es ist also bei 2/3 der Unternehmen Optimierungspotenzial vorhanden, insbesondere bei den knappen fünf Prozent, die noch nie etwas von «Lean Management» gehört haben – dies die Nachfolgefrage von Müller. Er und andere Spezialisten der Wissenstagung des Schweizer Maschinenmarktes boten den Teilnehmern die Gelegenheit, sich aus erster Hand über realisierte «Lean-Prozesse» zu informieren. Im Mittelpunkt stand die Effizienzsteigerung von produzierenden Unternehmen, die bereits «Lean» anwenden.

Lean + Industry 4.0 = Love

Müller war der zweite Redner des Tages und machte auf einfache und witzige Weise den Kongressteilnehmern die Idee und Gründe für «Schlankes Management» begreiflich. «Lean Management» ist ein Ansatz zur Prozessoptimierung, bei dem Verschwendung minimiert und Prozesse verschlankt werden. Denn was hier auch gesagt werden muss: «Lean Manufacturing» und effiziente Fertigungsprozesse sind Grundvoraussetzung für Industrie 4.0. «Je schlanker sie aufgestellt sind, desto einfacher ist ein Unternehmen in der Lage, die Digitalisierung zu implementieren», sagte der Swissmechanic-Direktor dem Publikum. Denn Lean öffne die Tür zur Zukunft – und die ist nun mal digital und vernetzt. «Die produzierende Industrie ist im Umbruch. Lean Manufacturing spielt dabei eine tragende Rolle, um auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu bleiben», ergänzte Müller.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 43 Bildern

(ID:44402228)