Gleiche Baugrösse, nahezu verdoppelte Lebensdauer Lebensdauer um 80 Prozent gesteigert

Redakteur: Silvano Böni

Firmen zum Thema

(Bild: Bosch Rexroth)

Bosch Rexroth setzt seit Jahrzehnten auf das kaltumformende Rollverfahren für die Spindelfertigung. Das Unternehmen hat dabei das Fertigungs-Know-how ständig erweitert und das Verfahren kontinuierlich verbessert. Parallel hat der Hersteller auch die Fertigungsverfahren bei der Mutternherstellung weiter entwickelt. Diese Verbesserungen sowohl bei der Spindel-, als auch Muttern-Herstellung steigern die dynamischen Tragzahlen der Kugelgewindetriebe in den Genauigkeitsklassen T3 und T5 um 20 Prozent. Die dynamische Tragzahl ist eine entscheidende Kenngrösse für die Auslegung der Baugrösse und die Lebensdauer von Kugelgewindetrieben. Die verbesserten dynamischen Tragzahlen erhöhen die nominelle Lebensdauer der Kugelgewindetriebe von Rexroth um bis zu 80 Prozent. Umfangreiche Belastungs- und Lebensdauertests unter verschiedensten Einsatzszenarien validieren diese Werte. Die Tragzahlsteigerung führt ausserdem direkt zu einer Erhöhung der Leistungsdichte. Damit können Konstrukteure in vielen Fällen bei gleichbleibenden Leistungsanforderungen eine kleinere Baugrösse einsetzen. Das reduziert die Systemkosten, spart Bauraum und senkt das Gewicht.

(ID:44428405)