LMT Tool Systems GmbH: Neue Materialien – neue Werkzeuglösungen

Redakteur: Anne Richter

>> Für den Zukunftsmarkt der Verbundwerkstoffe bündeln LMT Belin 
und LMT Onsrud ihr Know-how. Damit präsentiert die LMT-Gruppe in den 
Segmenten Plastics und Composites das breiteste Angebot am Markt. Die 
Bohrer und Fräser sind auf Wirtschaftlichkeit bei hoher Qualität ausgerichtet.

Firmen zum Thema

Der gegenläufige Drall des DFC Compression Mill Fräsers verhindert unsaubere Schnittkanten. (Bild: LMT Fette)
Der gegenläufige Drall des DFC Compression Mill Fräsers verhindert unsaubere Schnittkanten. (Bild: LMT Fette)

ari. Composite-Materialien sind die Werkstoffe der Zukunft. Impulse für den Einsatz von Verbundwerkstoffen kommen vor allem aus der Luft- und Raumfahrtindustrie. Aber auch bei der Automobilentwicklung und in jungen Branchen wie der Windkraftindustrie kommen die leichten und gleichzeitig steifen Materialien zum Einsatz. Mit der zur AMB 2010 gestarteten Initiative «Composite Excellence» bündelt die LMT-Gruppe ihre Kompetenzen in diesem Wachstumsmarkt und präsentiert das breiteste Angebot am Markt.

Zerspanungslösungen für den Zukunftsmarkt Composites

Nach Prognosen von Experten wird sich die weltweite Nachfrage nach Kohlenstofffasern bis 2020 fast verdoppeln. Diese Entwicklung stellt auch neue Herausforderungen an die Werkzeuge, mit denen die Werkstoffe hergestellt und bearbeitet werden. Als Spezialist für Zerspanungslösungen befasst sich die LMT-Gruppe seit mehr als 40 Jahren mit Composite-Materialien und Kunststoffen. Mit der Initiative «Composite Excellence» bündelt die LMT jetzt ihr Know-how für diesen Zukunftsmarkt. «Durch die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der neuen Materialien sind unsere Werkzeuge in ganz unterschiedlichen Branchen gefragt», erklärt Alessandro Telesio, Geschäftsführer der LMT Tool Systems, der Vertriebsgesellschaft der LMT-Gruppe. «Mit Composite Excellence stellen wir Anwendern die in der Gruppe vorhandene Erfahrung branchenübergreifend zur Verfügung.»

Bildergalerie

Getragen wird die Initiative durch die beiden LMT-Kompetenzzentren für die Bearbeitung von Composites und Kunststoffen, LMT Onsrud, USA, und LMT Belin, Frankreich. Der Fokus liegt auf drei Anwendungsbereichen.

Komplettes Werkzeugprogramm für Plastics und Composites

Durch die Bündelung ihrer Kompetenzen im Segment Plastics and Composites kann die LMT-Gruppe das breiteste Werkzeugportfolio anbieten.

Besonderheiten des Programms sind:

  • Saphir-Fräser von LMT Belin: Der Saphir-Einlippenfräser erzielt bei der Finishbearbeitung von Acryl und Plexiglas dank einer speziellen PKD-Schneide Qualitäten, wie sie sonst nur mit Naturdiamant möglich sind – zu deutlich geringeren Kosten.
  • Countersink Drill von LMT Belin: Der Stufenbohrer ist ein Sonderwerkzeug für die Bearbeitung von mehrlagigen Schichtwerkstoffen (CFK-Stacks) aus CFK, Aluminium und Titan.
  • Mono-PKD-Bohrer von LMT Belin: Der Bohrer mit einer monolithischen PKD-Spitze ist bei der Herstellung kleinster Bohrungen prozesssicherer, genauer und wirtschaftlicher als herkömmlich VHM- oder PKD-Werkzeuge.
  • DFC Compression Mill von LMT Onsrud: Der diamantbeschichtete Vollhartmetall-Kompressionsfräser verhindert durch seinen gegenläufigen Drall Delamination und unsaubere Schnittkanten in den Randschichten.
  • High Performance Composite Router von LMT Onsrud: Statt das Material zu zermahlen, schneidet der Router den Werkstoff. Die Wärme wird über die Späne abtransportiert. Das Ergebnis sind längere Standzeiten und glatte Kanten.
  • Ball-Nose-Fräser von LMT Onsrud: Der Kugelkopierfräser ist auf die Fertigung von Oberflächenkonturen frei von Bearbeitungsmarken optimiert, beispielsweise beim Fräsen von Kunststoffeinlagen, welche die Reibung in künstlichen Kniegelenken vermeiden sollen.

LMT – Hersteller von Präzisionswerkzeugen

LMT ist als Unternehmensgruppe Hersteller von Präzisionswerkzeugen zur Metallbearbeitung und weltweit führender Hersteller von Tablettiermaschinen. Die LMT-Gruppe wurde 1993 als Teil des Leitz-Firmenverbandes gegründet. Seit Mitte 2009 ist die Gruppe eigenständig. Die Aktivitäten im Werkzeugbau sind in der LMT Technology Group mit den Unternehmen Belin, Fette, Kieninger und Onsrud sowie der internationalen Vertriebsgesellschaft LMT Tools Systems gebündelt. Die Aktivitäten im Maschinenbau sind in der Fette Compacting zusammengefasst. Die kaufmännische Führung der LMT ist Oberkochen, das technologische Zentrum ist in Schwarzenbek. Mit mehr als 20 Werken, Niederlassungen und Servicestützpunkten ist die Gruppe darüber hinaus in allen relevanten Märkten weltweit vertreten. <<

(ID:24851720)