GP 32 Maxon: 32-mm-Planetengetriebe für hohe Radiallasten

Redakteur: Melanie Staub

Mit den neuen Getriebeversionen für hohe Radiallasten bietet das Unternehmen Maxon Motor erstmals 1-stufige Getriebe mit extrarobuster Radiallagerung an.

Firmen zum Thema

Einstufiges Planetengetriebe GP32 AR resp. GP32 CR für hohe Radiallasten.
Einstufiges Planetengetriebe GP32 AR resp. GP32 CR für hohe Radiallasten.
(Bild: Maxon Motor)

Mit den neuen Getriebeversionen für hohe Radiallasten bietet das Unternehmen Maxon Motor erstmals 1-stufige Getriebe mit extrarobuster Radiallagerung an. Diese Ausführungen zielen zum Beispiel auf Anwendungen mit Riemenantrieb ab. Bei solchen Anwendungen wird die Abgangsstufe durch die radiale Krafteinwirkung enorm belastet. Bei den Getrieben GP 32 AR und GP 32 CR wurde dieser Belastung Rechnung getragen und die beiden Lager der Abgangsstufe so weit wie möglich auseinandergelegt. Dadurch können Radialkräfte bis zu 140 N abgefangen werden. Der Planetenträger wurde verstärkt und separat gelagert. Die Achsen der Planetenräder sind stabil in beiden Hälften des Planetenträgers gefasst. Für Höchstwerte bezüglich Drehmoment und Lebensdauer können diese Achsen in Keramik gewählt werden. Das kurzzeitig zulässige Drehmoment reicht bis 1,25 Nm. Die Getriebe stehen mit Abtriebswellen im Durchmesser von 6 mm und 8 mm zur Verfügung. Die Planetengetriebe lassen sich im Baukastensystem mit unterschiedlichen Motoren des Unternehmens kombinieren. <<

(ID:39472110)