Phoenix Contact Mit transparenten Fertigungsprozessen zu höherer Produktivität

Autor / Redakteur: Fabian Dobrott / Dipl.-Ing. (FH) Reinhold Schäfer

Nicht nur zur Betriebsdatenerfassung, sondern auch zum Bedienen und Beobachten eignet sich ein neuer Industrie-PC, der mit gutem Design glänzt. Denn die Mitarbeiter erwarten heutzutage eine ergonomisch gestaltete Bedienoberfläche, die wie ihre privat genutzten PC-Geräte geschmackvoll aussieht.

Firma zum Thema

Bild 1: Mit einer neuen IPC-Produktfamilie lassen sich intuitive Bedienkonzepte umsetzen.
Bild 1: Mit einer neuen IPC-Produktfamilie lassen sich intuitive Bedienkonzepte umsetzen.
(Bild: Phoenix Contact)

Werden automatisierte Fertigungssysteme eingesetzt, kommt der nahtlosen Datenübertragung von der Produktionshalle bis in die Unternehmensleitebene und das Internet eine große Bedeutung zu. Die Entwicklung der traditionellen Software zum Bedienen und Beobachten hin zu durchgängigen Lösungen hat sich in den vergangenen Jahren fortgesetzt. Der eigene Maschinenbau von Phoenix Contact baut diesen Ansatz weiter aus (Bild 1).

Nach den Fertigungsbereichen in Blomberg und Lüdenscheid werden nun auch die Kunststoff-Spritzgießmaschinen in Bad Pyrmont im ersten Schritt mit einer neuen Betriebsdatenerfassung (BDE) ausgestattet. Auf diese Weise sollen die Informationen ohne Systembrüche an jedem relevanten Ort zur Verfügung stehen.

Bildergalerie

Das BDE-System läuft auf einem Industrie-PC, an den die Mitarbeiter des Maschinenbaus besondere Anforderungen stellen. Neben der Leistungsfähigkeit spielen die langfristige Verfügbarkeit sowie die geringe Stromaufnahme der Geräte eine wesentliche Rolle. Zum ersten Mal wurde zudem Augenmerk auf ein ansprechendes Design gelegt, denn die Bedienfelder werden immer häufiger zur Visitenkarte von Maschinen und Anlagen.

IPC hat ein komplett geschlossenes Aluminiumgehäuse in Schutzart IP65

Nicht nur bei Phoenix Contact ist dieser Trend erkennbar. Viele Maschinenbauer gestalten ihre Applikation unter ergonomischen und optischen Gesichtspunkten. So muss insbesondere die Anzeigeeinheit der Maschine im Blickfeld des Benutzers liegen. Außerdem sollte sie in Anlehnung an die privat genutzten Geräte des PC-Bereichs geschmackvoll aussehen. Anhand dieser Kriterien fiel die Wahl der Verantwortlichen im Maschinenbau von Phoenix Contact auf die Industrie-PC (IPC) der neuen Produktfamilie Designline.

(ID:39844800)