Intool: Universelle Spannsysteme Mit vier Backen ausgleichend spannen

Redakteur: Konrad Mücke

Universell und flexibel spannt das Spannsystem HWR InoFlex von der Intool AG zylindrische, kubische und beliebig geformte Werkstücke.

Firmen zum Thema

Universell spannen auf 5-Achs-BAZ RX12: Die Kraftspannfutter mit 4 Spannern zentrieren Wersktücke exakt zum Drehen und Fräsen am Umfang.
Universell spannen auf 5-Achs-BAZ RX12: Die Kraftspannfutter mit 4 Spannern zentrieren Wersktücke exakt zum Drehen und Fräsen am Umfang.
(Bild: Reiden Technik AG)

Zum 5-Achs-Bearbeiten sind auf einem gros­sen Bearbeitungszentrum RX12 der Reiden Technik AG schwere, grosse Bauteile zu spannen. Besondere Forderungen stellen dabei die stets wechselnden Geometrien und Konturen der Werkstücke. Einzelne Bauteile sind zylindrisch, andere kubisch und wieder andere unförmig mit mehreckigen Aussenkonturen. Bisher liessen sich diese Bauteile nur mit unterschiedlichen Spannmitteln spannen. Wiederholt mussten die Fachkräfte am Bearbeitungszentrum die schweren Spannstöcke und Spannfutter wechseln. Das verursacht allerdings kostenintensive Nebenzeiten. Zudem war eine Vielzahl an Spannmitteln zu beschaffen, zu bevorraten und zu pflegen. Das ist zeitaufwendig und verursacht hohe Kosten.

Eine Vorrichtung für alle Werkstücke

Wesentlich besser, wirtschaftlicher und bei deutlich kürzeren Nebenzeiten bearbeiten die Fertigungstechniker bei Reiden inzwischen ihre grossen Bauteile mit den Spannvorrichtungen von der Intool AG, Steinhausen. Sie nutzen speziell das Spannfutter InoFlex VL, das mit vier Spannbacken ausgestattet ist. Somit kann es Werkstücke mit zylindrischen und kubischen Grundformen, aber auch Bauteile mit beliebigen anderen Geometrien und Konturen spannen. Die Spannbacken lassen sich dazu individuell zustellen und spannen. Somit können die Werkstücke auf Rundtischen auch zuverlässig zentrisch gespannt werden. Das ermöglicht eine Drehbearbeitung auf dem Bearbeitungszentrum RX12.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Individuell auf die jeweiligen Bauteile abgestimmt werden unterschiedliche Spannbacken auf der Basis der Spannvorrichtung InoFlex aufgesetzt. Für höchste Flexibilität stehen Spanner mit einem oder zwei Festanschlägen zur Verfügung. Diese spannen präzis und bei höchsten Spannkräften beliebig geformte Werkstücke. Dazu sagt Beat Müller, Produktionsleiter der Reiden Technik AG: «Wir sind überzeugt, dass wir mit dieser Investition viel Zeit und Geld beim Rüsten und Umrüsten einsparen können.»

Spanner individuell bewegen

In einem herkömmlichen Futter mit vier Spann­backen beziehungsweise Spannern bewegen sich alle Bauteile, die für den Antrieb zuständig sind – z. B. Keilstange, Keilhaken, Planspirale – gleichzeitig und gleichmässig auf das Zentrum zu oder vom Zentrum weg. Im Antrieb des 4-Backen-Futters InoFlex, das zentrisch ausgleichend spannt, bewegen sich je zwei Backen auf zwei parallel angeordneten Achsen aufeinander zu bzw. voneinander weg. Den Ausgleich ermöglicht die Verbindung zwischen den jeweils diametral angeordneten Schlitten über Hebel beziehungsweise über ein verschiebbares Kulissengetriebe. Das innovative 4-Backen-­Spann­futter verteilt so die Spannkraft gleichmässig und spannkraftausgleichend auf alle vier Backen. Das reduziert den Spanndruck im Vergleich mit einem 3-Backen-Futter bis um den Faktor 9 ohne Einbusse bei der Spannkraft.

Ein Spannmittel ersetzt viele andere

Zentrisches und ausgleichendes Spannen hat zahlreiche Vorteile. Es ermöglicht, runde, kubische und geometrisch unförmige Werkstücke zu spannen. Kostenintensive, oft unwirtschaftliche, weil nur selten benötigte Sonderspannmittel entfallen. Die 4-Backen-Futter von Intool erreichen hohe Wiederhol- und Rundlaufgenauigkeiten. Da sie feinfühlig spannen, eignen sie sich bestens auch für verformungsempfindliche, dünnwandige Werkstücke. Sie sind auf allen aktuellen Werkzeugmaschinen einsetzbar. Dort wird nur ein Spannmittel benötigt, um sämtliche unterschiedlichen Rohlinge und Bauteile zu spannen. Das hat speziell für Lohnfertiger, die häufig nur Einzelstücke bearbeiten, herausragende wirtschaftliche Vorteile. Sie arbeiten schneller bei weniger unproduktiven Nebenzeiten und erhöhen damit ihre Flexibilität.

Die universellen, präzisen Spannmittel InoFlex von der Intool AG vereinen die Vorteile und Funktionen von 2-, 3- und 4-Backenfuttern sowie von Schraubstöcken mit Fixanschlag und von Zentrumspannern. Wie die Praxis zeigt, kann man diese herkömmlichen Spannmittel auf einem Bearbeitungszentrum mit einem einzigen Spannsystem InoFlex ersetzen. Die Spanner von Intool sind in unterschiedlichen Ausführungen und mehreren Abmessungen verfügbar. SMM

(ID:44926238)