Prodex 2014: Trumpf präsentiert neue Lasermarkiergeräte

Mobil und kompakt

| Redakteur: Luca Meister

Neben den diversen Lasermarkiergeräten stellte Trumpf auf der Prodex auch die «TruLaser Cell 3000» oder die «TruLaser Station 5005» aus.
Bildergalerie: 2 Bilder
Neben den diversen Lasermarkiergeräten stellte Trumpf auf der Prodex auch die «TruLaser Cell 3000» oder die «TruLaser Station 5005» aus. (Bild: L.Meister)

Nachdem Trumpf auf der Euroblech ihre grossen Blechbearbeitungsmaschinen präsentiert hat, konzentrierte sich das Unternehmen auf der Prodex auf ihr kompaktes Laserportfolio. Mit dem «TruMark 5010 Mobile Marker» wurde ein leistungsstarkes Beschriftungsgerät vorgestellt, das neue Freiheiten mit sich bringt. Und mit der «TruMark Serie 1000» bietet das Unternehmen nun auch Einstiegsgeräte für das Lasermarkieren.

mei. Herzstück des neuen «TruMark 5010 Mobile Marker» ist die handgeführte Bearbeitungseinheit, die der Bediener zum manuellen Beschriften nur auf das Bauteil aufsetzten muss. Somit können auch grössere Bauteile wie z.B. B-Säulen schnell und einfach mit Datamatrixcodes, Firmenlogos oder weiteren Informationen zur Bauteilkennzeichnung oder Rückverfolgbarkeit ausgestattet werden. Auch einfache Reinigungsaufgaben und eine lokale Prozessvorbereitung ist mit dem Beschriftungsgerät möglich. Dabei entfällt das je nach Bauteilgrösse umständliche Be- und Entladen der zu markierenden Bauteile in eine Arbeitsstation für Laserbeschriftung.

Einfach bedienbar und sicher

Auch ohne Maschinenverkleidung ist der Lasersicherheit höchste Aufmerksamkeit gewidmet: Der mobile Beschrifter besitzt Laserschutzklasse 1. Die Entwickler aus Grüsch erreichen dies durch ein neues Sicherheitskonzept, das unterschiedliche physikalische Messgrössen überwacht und abfragt: Eine Dichtlippe an der handgeführten Bearbeitungseinheit sorgt dafür, dass kein Laserlicht nach aussen dringen kann. Der Bediener setzt die Bearbeitungseinheit auf das Werkstück; dabei wird ein Unterdruck erzeugt, der den Spalt zwischen Dichtlippe und Bauteil hermetisch versiegelt. Sollte die Bearbeitungseinheit nicht richtig aufsitzen, so erkennen dies die eingebauten intelligenten Sensoren und der Laser wird nicht ausgelöst.

Ein weiterer Vorteil ist die integrierte Absaugung, die bei der Markierung entstehende Dämpfe oder auch gelöstes Material aufnimmt. Die Führung des Laserlichts zur Scannereinheit erfolgt über ein Laserlichtkabel. Ein Faserlaser mit ausreichend hoher mittlerer Leistung und einer infraroten Wellenlänge bildet das Herzstück des Geräts. Dieser ist zusammen mit dem Versorgungsgerät, das sowohl die Laser- und Sicherheitssteuerung als auch die Absaugung enthält, auf einer mobilen Einheit befestigt. So kann der TruMark 5010 flexibel eingesetzt werden. Sei es bei der Beschriftung von grossen und schweren Bauteilen in Kleinserien z.B. im Prototypenbau oder der Luft- und Raumfahrttechnik oder in einer Grossserienproduktion im Automobilbau und der Blechfertigung. Durch die kompakte Bauweise und das geringe Gewicht ist neben der einfachen Handbedienung auch die Integration in Fertigungslinien denkbar.

Die Bedienung des Geräts erfolgt komfortabel über eine neue, nutzerfreundliche Bedienoberfläche, welche die Vorteile des Touchscreens unterstreicht, oder über die bewährte Software «TruTops Mark». Für Service und Wartung ist das gewohnte Trumpf-Servicepaket mit inbegriffen.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43086917 / Blechbearbeitung)