Kugellagerfabrik in Villars-sur-Glâne Nachruf: Jesa verliert seinen Gründer

Redakteur: Sergio Caré

Joseph Egger hat mit Gründung der Kugellagerfabrik Jesa, welche in 2019 ihr 50-jähriges Bestehen feiern wird, die Freiburger Industrielandschaft nachhaltig geprägt. Anfang Mai 2018 ist er nun 93-jährig verstorben.

Firmen zum Thema

Joseph Egger, Gründer Jesa SA und Patron alter Schule, verstarb anfang Mai 93-jährig. Das Bild stammt aus dem Jahr 1977.
Joseph Egger, Gründer Jesa SA und Patron alter Schule, verstarb anfang Mai 93-jährig. Das Bild stammt aus dem Jahr 1977.
(Bild: JESA)

Vor einigen Wochen hat das Freiburger Mittelstandsunternehmen Jesa, aus Villars-sur-Glâne, seinen Gründer und ehemaligem Geschäftsführer Joseph Egger verloren. Er verstarb Anfang Mai im Alter von 93 Jahren. Sein Abenteuer begann im April 1969. Zusammen mit Rolf Egger und Vincent Basile gründete er die Firma J. Egger SA, deren erste Aktivität der Handel war. Zwei Jahre später begann die Herstellung der ersten Speziallager. Als die Räumlichkeiten zu eng wurden, zog Jesa 1976 ins Industriegebiet von Villars-sur-Glâne. In den darauf folgenden Jahren expandierte das Unternehmen durch den Zukauf verschiedener Kugel- und Walzlagerhersteller sowie Eröffnungen von Tochtergesellschaften im Ausland. Der Erfolg des Unternehmens war kein Zufall, sondern das Ergebnis dauerhafter und rigoroser Arbeit. Wer im Betrieb nach Joseph Egger fragt, beschreibt ihn als eine hochgeachtete Person, zu welcher man nicht Nein sagte, auch weil er sich sehr erkenntlich zeigen konnte. Er war sehr anspruchsvoll, aber immer korrekt. Immer ein unermüdlicher Arbeiter, beschloss Joseph Egger erst im Alter von 77 Jahren sich zurückzuziehen. 2001 übergab er das Geschäft an die Polygena-Gruppe.

(ID:45354519)