AMB-Nachschau 2018

Neue Freiheiten bei der Automatisierung

| Redakteur: Anne Richter

Das Heckert Autonomous Vehicle (Heckert AV) kann unterschiedlichste Transportaufgaben innerhalb der autonomen Fertigung übernehmen. Die Version Heckert AV@tool tauscht Werkzeuge zwischen den Maschinen oder wechselt verschlissene Werkzeuge automatisch aus.
Bildergalerie: 3 Bilder
Das Heckert Autonomous Vehicle (Heckert AV) kann unterschiedlichste Transportaufgaben innerhalb der autonomen Fertigung übernehmen. Die Version Heckert AV@tool tauscht Werkzeuge zwischen den Maschinen oder wechselt verschlissene Werkzeuge automatisch aus. (Bild: Starrag)

Starrag hat mit dem Heckert AV ein umfassendes Automatisierungssystem vorgestellt. Die Autonomen Vehicles übernehmen unterschiedlichste Transportaufgaben und befreien den Anwender vom Zwang zur linearen und konsistenten Anordnung seiner BAZ-Automatisierung.

Der Anteil automatisierter Fertigungsanlagen steigt bereits seit Jahren kontinuierlich an. Mehr als die Hälfte der im vergangenen Jahr projektierten Starrag-Maschinen wurden in eine Automatisierungslösung eingebunden, oder gleich als Bestandteil einer komplexen Anlage geplant. Die Bearbeitungszentren in Fertigungsstrassen sind vorrangig linear angeordnet verknüpft, oder werden zu Fertigungsinseln zusammengestellt, wobei die Auto­mati­sierung über einen Roboter realisiert wird. In beiden Fällen gilt es eine grosse konsistente Fläche vorzuhalten, auf der
Automatisierung und Maschine an einem Fleck vereint werden. Diese Notwendigkeit verschlingt Investitionsressourcen und mindert die intralogistische Flexibilität des Kunden nachhaltig.

Jedes Gramm zählt: mit Genauigkeit die Produktivität erhöhen

Wägelösungen in der Produktion

Jedes Gramm zählt: mit Genauigkeit die Produktivität erhöhen

13.08.18 - Geschwindigkeit ist das Mass aller Dinge in der Industrie. Die termingenaue Lieferung gibt den Takt der Hersteller vor und lässt wenig Raum zur Fehlerbehebung und Prozessoptimierung. Sparen Sie Zeit und somit auch Geld, indem Sie den Durchsatz erhöhen ohne dabei die Qualität und Konsistenz Ihrer Produkte zu beeinträchtigen. lesen

Starrag möchte seinen Kunden diese Flexibilität zukünftig verfügbar machen und gleichzeitig die Möglichkeit zur Senkung der Investitionskosten bieten. Also galt es die zuvor angesprochenen Grenzen aktueller Automatisierungslösungen aufzubrechen, um einen flexiblen Weg zu finden. Ein Vorteil, den Starrag ab sofort mit dem neuen Heckert AV an seine Kunden liefern wird.

Autonome Vehicles übernehmen verschiedene Transportaufgaben

Starrag hat mit dem Heckert AV ein umfassendes Automatisierungssystem zum autonomen Abarbeiten von Transportaufträgen entwickelt. Gesteuert durch einen Leitrechner kann das «Heckert Autonomous Vehicle» unterschiedlichste Transportaufgaben innerhalb der autonomen Fertigung übernehmen. In der Version als Heckert AV@tool tauscht es beispielsweise Werkzeuge zwischen den Maschinen oder wechselt verschlissene Werkzeuge automatisch aus. Während der Heckert AV@service dafür sorgt, dass Spänekübel rechtzeitig getauscht werden. Ganz besonders vielseitig interagiert das Heckert AV@logistic mit seinem Umfeld. Diese Ausführung transportiert Europaletten oder ähnliche Packmittel direkt aus dem Lager oder aus der Fertigung zum Komplettieren an den Arbeitsplatz der Fachkraft.

Auf der AMB hat Starrag die vierte Lösung aus dem Heckert-AV-Ensemble gezeigt, den Werkstück-Jongleur Heckert AV@pallet. Er transportiert ganze Maschinenpaletten samt Werkstück vom zentralen Rüstplatz in einen frei stehenden Palettenspeicher oder direkt hin zur Maschine in den Werkzeugwechsler und wieder zurück zum zentralen Rüstplatz. Mit diesem frei skalierbaren System, welches sich kompatibel zu nahezu jedem Hallenlayout und Schwankungen in der Auslastung verhält, befreit Starrag seine Kunden nicht nur vom Zwang zur linearen und konsistenten Anordnung ihrer BAZ-Automatisierung, sondern liefert darüber hinaus die ganzheitliche Lösung für die Intralogistik der Produktion von morgen. -ari- SMM

Fachbuch „Industrieroboter“ Der neue Leitfaden „Industrieroboter" ist ein Handbuch für KMU mit Tipps und Tricks zum Thema Robotereinsatz. Es werden die wichtigsten Grundlagen der Robotertechnik vermittelt und Methoden erläutert, anhand derer bewertet werden kann, ob sich ein Produkt oder Prozess durch den Einsatz von Robotern automatisieren lässt.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45533788 / Spanende Fertigung)