Neuentwicklung Palettenautomation für Einzelteile und Serien

Redakteur: Anne Richter

Hedelius hat für sein 5-Achs-Bearbeitungszentrum Acura 65 EL die Palettenautomation Marathon P422 vorgestellt. Mit 22 Paletten ist der Multi-Palettenspeicher Marathon P422 ideal, wenn Einzelteile als Wiederholteile oder kleine bis mittlere Serien gefertigt werden müssen.

Firmen zum Thema

Acura Marathon: Das durchgängige Bedienkonzept mit der Heidenhain TNC 640 – an der Maschine, am Werkzeugterminal des Standby Magazins und am Terminal des Palettenspeichers.
Acura Marathon: Das durchgängige Bedienkonzept mit der Heidenhain TNC 640 – an der Maschine, am Werkzeugterminal des Standby Magazins und am Terminal des Palettenspeichers.
(Bild: Hedelius)

Hedelius entwickelt sich laufend weiter und hat mit dem 22-Paletten-Multi-Palettenspeicher Marathon P422 eine ideale Ergänzung zum bewährten 5-Achsen-Bearbeitungszentrum Acura 65 geschaffen. Diese Gesamtanlage eignet sich hervorragend, wenn Einzelteile als Wiederholteile oder kleine bis mittlere Serien gefertigt werden. Ein Highlight ist das durchgängige Bedienkonzept der Acura 65 Marathon mit Heidenhain TNC 640 – an der Maschine, am Werkzeugterminal des Stand-by-Magazins und am Terminal des Palettenspeichers. Das Automationssystem ist perfekt auf das 5-Achsen-BAZ Acura 65 abgestimmt.

Der Anwender im Fokus

Was bisher bereits bei den Bearbeitungszentren galt, wird auch bei der Automationslösung weitergeführt. Der Anwender steht bei Hedelius im Fokus. Daher ist das Marathon mit vielen technischen Details ausgestattet worden. Die Beladehöhe bis Palettenoberkante beträgt 965 mm, um dem Anwender das Rüsten zu vereinfachen. Zur Vereinfachung dienen auch der standardmässig drehbare Rüstplatz sowie die pneumatische Verriegelung der Palette auf dem Rüstplatz für ein besseres Spannen von Werkstücken. Im Rüstplatz ist ausserdem ein Abfragesensor integriert, der feststellt, ob sich dort bereits eine Palette befindet. So wird eine mögliche Fehlbedienung vermieden. Die Beladeöffnung lässt sich für eine Kranbeladung nach hinten verschieben und gibt den Rüstplatz somit vollständig frei.

Bildergalerie

Eine perfekte Einheit

Bearbeitungszentrum und Automation sind perfekt aufeinander abgestimmt. Paletten werden aus der Automation durch die 900 mm hohe, seitliche Beladeöffnung in die Maschine eingesetzt. Die Acura 65 bleibt von vorne weiter zugänglich, auch die Sicht vom Rüstplatz auf den Arbeitsraum ist frei. Im Standard verfügt das Bearbeitungszentrum über ein 65-fach-Werkzeugmagazin, bis zu 180 weitere Werkzeuge sind durch die Anbindung eines Stand-by-Magazins möglich. So stehen mit integrierter Kegelreinigungsstation bis zu 245 Werkzeuge ständig zur Verfügung, die dann automatisch abgebürstet und geölt werden können. Acura 65, Marathon und Stand-by-Magazin bilden zusammen eine perfekte Einheit, auf wenig Grundfläche, für die Automation von kleinen und mittleren Serien sowie für wiederkehrende Einzelteile.

Eigenschaften Marathon P422

  • 22 Paletten 400 x 400 mm
  • Aufspanngewicht 150 kg (170 kg Transfergewicht)
  • Störkreisdurchmesser max. 500 mm
  • Aufspannhöhe max. 400 mm
  • drehbarer Rüstplatz als Standard
  • Palette auf Rüstplatz pneumatisch verriegelt für besseres Spannen
  • Heidenhain-Palettenwechsler-Steuerung
  • perfekt abgestimmt auf Acura 65

Eigenschaften Acura 65 EL

  • 65-fach-Werkzeugmagazin von vorne bedienbar +180 Werkzeuge im Stand-by-Magazin
  • grosser Z-Verfahrweg von 600 mm
  • Drehschwenktisch beidseitig gelagert für eine hochpräzise Zerspanleistung
  • Komplettumhausung des Arbeitsraumes der Acura 65 für ein sauberes Arbeitsumfeld
  • nach vorne verlegte Aufspannfläche für verbesserte Zugänglichkeit
  • niedrige Bauhöhe, geringe Bautiefe
  • 5-Achs-Simultanfräsen optional SMM

(ID:46977132)