Gühring: Neue Wendeschneidplatten für die Bearbeitung von Stahlträgern und C-Stahl Präzision mit Vollbohrergeometrie

Redakteur: Matthias Böhm

Der Wechselplattenbohrer HT 800 ist konzipiert für das Bohren von Stahl, rostfreiem Stahl, Guss und Aluminium. Mit verschiedenen Geometrien und Beschichtungen sind die Wechselplatten immer perfekt auf das jeweilige Einsatzgebiet abgestimmt.

Firmen zum Thema

HT 800: Durch das neuartige Klemmprinzip wird höchste Prozesssicherheit für Bohrungen bis 10 x D erzielt.
HT 800: Durch das neuartige Klemmprinzip wird höchste Prozesssicherheit für Bohrungen bis 10 x D erzielt.
(Bild: Gühring)

In Verbindung mit der Innenkühlung gewährleistet die offene Spannut eine optimale Abfuhr der Späne, insbesondere aus tieferen Bohrungen. Der HT 800 besteht aus einem verschleissfesten Stahlträger, dem wechselbaren Schneidkörper und einer Feststellschraube mit Klemmprinzip. Dank Zapfen und Passbohrung hat die Wechselplatte wenig Spiel und sitzt fest im Träger. Durch das neuartige Klemmprinzip wird höchste Prozesssicherheit für Bohrungen bis 10 x D erzielt. Die Spannschrauben mit Schraubensicherung verbessern den Halt, auch bei stark vibrationsbelasteten Bearbeitungen.

Wirtschaftlich und präzise bis Ø 40 mm

Mit dem HT 800 hat Gühring ein Wechselplatten-Bohrsystem auf den Markt gebracht, das nicht nur Bohrungen mit grossen Durchmessern hochpräzise ermöglicht, sondern auch Kostenvorteile mit sich bringt. Vorteile gegenüber herkömmlichen Vollhartmetall-Bohrwerkzeugen liegen in der enormen Bearbeitungsflexibilität durch den problemlosen Austausch der unterschiedlichen Platten je nach Bearbeitung des Werkstoffs.

Bildergalerie

HT 800 WP für die Bearbeitung von Stahlträgern

Stahlträger für verschiedenste Metallkonstruktionen werden in der Regel auf speziellen Bohr-/Sägeanlagen für die Montage vorbereitet. Die Aufspannungsverhältnisse auf diesen Maschinen sind meist instabil. Das stellt besonders hohe Anforderungen an die Bohrwerkzeuge. Die Werkzeuggeometrie muss so ausgerichtet sein, dass die instabilen Verhältnisse kompensiert werden und ein ruhiges Bohrverhalten sichergestellt wird. Mit dem neuen Hartmetall-Sonderbohrwerkzeug auf Basis des modularen Werkzeugsystems HT 800 WP bietet Gühring ein optimales Werkzeug für die Bearbeitung von Baustahlträgern, das durch gute Zentriereigenschaften und ruhiges Bohrverhalten punktet.

Perfekte Zentrierung

Die Spitzengeometrie der neuen Wendeschneidplatten sorgt für optimale Zentriereigenschaften und kompensiert dadurch die instabilen Bearbeitungsverhältnisse bei der Stahlträgerfertigung.

Der hohe Spitzenwinkel im äusseren Bereich der Wendeschneidplatten garantiert eine minimierte Gratbildung.

Die WSP für die Stahlträgerbearbeitung sind in allen HT-800-Standardhaltern 1 x D, 1,5 x D, 3 x D, 5 x D, 7 x D und 10 x D verwendbar. Das modulare System ermöglicht den einfachen Plattenwechsel direkt in der Maschine.

HT 800 WP für die Bearbeitung von C-Stahl

Auch für die Bearbeitung von C-Stählen hat Gühring sein HT-800-Programm erweitert. Der stabil geformte Schneidkeil der speziellen Wendeschneidplatten sorgt für eine hohe Verschleissfestigkeit, ohne die Prozesskräfte zu erhöhen. Die konkav geformte Schneide sichert den optimalen Spanbruch langspanender Stähle.

Beispiel aus dem Marktsegment Automobil

Die Wendeschneidplatten konnten dabei schon beachtliche Ergebnisse liefern. Im Folgenden ein Beispiel aus der Automobilindustrie beim Bohren einer Buchse. Im folgenden ein Beispiel aus dem Marktsegment Automobil:

  • Bauteil: Buchse
  • Bohrtiefe: 24 mm, Durchgangsloch
  • Durchmesser: 19,5
  • Material: C40
  • Standmenge: 6000 Bohrungen
  • Standzeit: 144 m
  • Schnittgeschwindigkeit vc: 120 m/min
  • Vorschub pro Umdrehung f: 0,35 mm/U

Schneller Werkzeugkopf-Wechsel

Es bleibt spannend: einfaches Wechseln in der Maschine. Die Wechselschneidplatten des HT 800 können in der Maschine getauscht werden. Der Halter bleibt dabei gespannt.

Ein Werkzeugwechsel und das damit verbundene Neueinstellen entfallen. Daraus resultieren eine erhöhte Prozesssicherheit und kürzere Rüstzeiten. Maschinenstillstandzeiten werden drastisch reduziert. -böh- SMM

(ID:44074356)