Clean Days Reinigung als Teil der Fertigung

Redakteur: Anne Richter

>> Zum dritten Mal hat Walter Meier in Schwerzenbach vom 4. bis 6. September 2013 seine Clean Days durchgeführt. Der Komplettanbieter von Fertigungslösungen unterstreicht mit dieser speziellen Hausausstellung seine Kompetenz auf dem Gebiet der Teilereinigung in der Industrie.

Firmen zum Thema

Beat Hürst, Produktmanager Reinigungslösungen bei Walter Meier, zeigt die neue Elmasolvex VA, lösemittelbasierte Ultraschall-Reinigungstechnik zur Reinigung von Uhrwerken.
Beat Hürst, Produktmanager Reinigungslösungen bei Walter Meier, zeigt die neue Elmasolvex VA, lösemittelbasierte Ultraschall-Reinigungstechnik zur Reinigung von Uhrwerken.
(Bild: Anne Richter, SMM)

ari. Bereits zum dritten Mal hat die Walter Meier (Fertigungslösungen) AG in Schwerzenbach seine Clean Days durchgeführt. In dieser Hausausstellung zeigte das führende Schweizer Handelshaus für Werkzeugmaschinen, Werkzeuge und Reinigungsanlagen vom 4. bis 6. September 2013 seine Kompetenzen auf dem Gebiet der industriellen Teilereinigung und stellte Lösungen für die Reinigung von Mikroteilen bis hin zu tonnenschweren Bauteilen vor.

Von Gramm bis Tonnen – einmaliges Spektrum

«In der Schweiz haben wir ein einmaliges Spektrum an Reinigungslösungen», erklärt Beat Hürst, Produktmanager Reinigungslösungen bei Walter Meier, und ergänzt: «Unsere Reinigungsanlagen sind ausgelegt für die Reinigung von Teilen von wenigen Gramm bis zu mehreren Tonnen, von einfacher mechanischer und Ultraschallreinigung bis hin zu hochkomplexer automatisierter Reinigung für die Medizintechnikindustrie sowie von wasser- wie auch lösemittelbasierter Reinigung.»

Ergänzend organisierte das Unternehmen eine Reihe von Fachvorträgen, in denen Spezialthemen der industriellen Teilereinigung vertieft wurden. So spielte beispielsweise die Validierung von Reinigungsprozessen in der Medizintechnik eine grosse Rolle, aber auch die Reinheitsprüfung von Medizinprodukten.

Vertieft: Lösemittel in der Reinigung

Neu in diesem Jahr behandelte Walter Meier das Thema Lösemittelanlagen und Reinigungschemie vertieft. «Wir wollen für unsere Kunden als Komplettanbieter gelten. Dazu gehört auch das Thema Lösemittelreinigung. Für den Anwender stellt sich immer wieder die Frage, welche die beste Reinigungslösung ist», berichtet Beat Hürst. Je nach Aufgabenstellung werden dazu für Detaillösungen auch Fachexperten hinzugezogen.

Bessere Reinigung mit Ultraschall und Lösungsmitteln

Als Neuheit präsentierte Walter Meier mit der auf der Baselworld erstmals vorgestellte Elmasolvex VA einen neuen Standard beim Einsatz brennbarer Lösemittel in der Uhrwerkreinigung. Die Elmasolvex VA vom Singener Hersteller von Ultraschall-Reinigungstechnik Elma ist in Zusammenarbeit mit Fachleuten aus der Uhrenindustrie entwickelt worden, eignet sich aber auch für den Einsatz von Kleinteilen anderer Branchen. Die Einkammer-Ultraschall-Vakuumtechnik für die Reinigung mit Lösemitteln ist TÜV-zertifiziert und bietet intrinsischen Explosionsschutz. Durch die Kombination von Ultraschall mit Lösemitteln können bestmögliche Reinigungsergebnisse erzielt werden, die eingesetzte Vakuumtechnik und andere Massnahmen bieten Explosionsschutz und Brandsicherheit bei bestimmungsgemässem Gebrauch. <<

(ID:42311243)