Neues Hochregallager Richtfest für das neue Lager der Frigosuisse AG

Redakteur: Susanne Reinshagen

Die Frigosuisse AG konnte kürzlich das Richtfest für ihr neues Tiefkühl-Hochregallager mit den beteiligten Firmen feiern.

Firmen zum Thema

v.l.n.r.: Richard Zharadnicek, SSI Schäfer AG; Christian Schneider, Leiter Technischer Dienst, Frigosuisse AG; Marc Fritschi, Projektleiter Jungheinrich AG; Jost Meister Baumanager bfb ag, Dirk Mauf, Montageleiter, Hammersen Elementbau GmbH.
v.l.n.r.: Richard Zharadnicek, SSI Schäfer AG; Christian Schneider, Leiter Technischer Dienst, Frigosuisse AG; Marc Fritschi, Projektleiter Jungheinrich AG; Jost Meister Baumanager bfb ag, Dirk Mauf, Montageleiter, Hammersen Elementbau GmbH.
(Bild. Frigosuisse)

Nach nur einem Dreivierteljahr war die erste Hürde – der Rohbau des neuen Tiefkühl-Hochregallagers – vollbracht. Planmässig konnte am 28. Februar 2013 das Richtfest für das 107 Meter lange und 25 Meter hohe Gebäude mit allen beteiligten Firmen und den Auftraggebern, vertreten durch Frau Corinne Rohner, Mitbesitzerin und Delegierte des VR der Frigosuisse AG, gefeiert werden.

Der gute Geist der Baustelle

Die beiden Projektleiter, Jost Meister, bfb AG und Marc Fritschi, Jungheinrich AG, sprachen gemeinsam der gesamten Mannschaft aus Planung, Bau und Logistik einen herzlichen Dank für die tolle Zusammenarbeit aus. Ob im Sommer bei 30° oder im Winter bei Minustemperaturen, Eis und Schnee – Engagement, Leidenschaft und Teamarbeit waren stets die guten Geister der Baustelle und gaben eine gute Stimmung. Dirk Mauf, Montageleiter, Hammersen Elementbau GmbH und Richard Zharadnicek, SSI Schäfer AG, übernahmen den traditionellen Teil des Fests und besiegelten mit einem Richtspruch die erfolgreiche Zukunft des neuen Tiefkühl-Hochregallagers.

Bildergalerie

Sicherheit an erster Stelle

Viel Lob gab es auch von der Schweizerischen Unfallversicherungsanstalt der SUVA in Punkto Sicherheit auf der Baustelle. ‚Die Sicherheit der Mitarbeiter auf der Baustelle stand zu jeder Zeit immer an erster Stelle.‘ so Christian Schneider, Leiter Technischer Dienst der Frigosuisse AG.

Frigosuisse erweitert Lagerkapazität um 40%

Die Frigosuisse AG ist eine eigentümergeführte KMU, die an ihrem zentralen Standort in Möhlin ein modernes Dienstleistungszentrum für Tiefkühllogistik betreibt. Mit über 80 Jahre Erfahrung im Bereich Lagerung, Handling und Distribution von Tiefkühlprodukten gehört sie zu den führenden Dienstleistern in der Schweiz.

Das neue TKL 7 wird mit einer Erweiterung von 10‘000 Palettenplätzen die Kapazität um rund 40% steigern. Damit reagiert Frigosuisse auf die stetig wachsende Nachfrage und die Bedürfnisse der Kunden.

Jungheinrich als Generalunternehmer

Realisiert wird das Projekt mit dem Intralogistiker Jungheinrich AG, Hirschthal, als Generalunternehmer und der Firma bfb AG, Egerkingen für den Bereich Bau. Beide Firmen verfügen über ein grosses Know-how in den Bereichen Logistik und Industriebauten.

In wenigen Wochen wird das neue TKL 7, ausgestattet mit modernster Fördertechnik, mit einer terminlichen Punktlandung im Mai 2013 in Betrieb gehen. Das Kühlsystem, welches eine stetige Kühlung der Ware auf minus 26° Celsius sicherstellt, beruht auf dem aktuellen Stand der Technik und entspricht vollumfänglich den strengen Richtlinien, die durch den Gesetzgeber vorgeschrieben werden. <<

(ID:38456800)