Zerspanung von ISO M- und ISO S-Werkstoffen RM5-Strahlleit-Geometrie erhöht Standzeiten bei ISO M

Redakteur: Silvano Böni

Firmen zum Thema

(Bild: Walter)

Rostfrei-Materialien gewinnen nicht nur in der Lebensmittelindustrie und Medizintechnik immer mehr an Bedeutung. Mit der RM5-Geometrie bietet Walter eine völlig neuartige Strahlleit-Geometrie für die Zerspanung von ISO M- aber auch ISO S-Werkstoffen: Doppelte, vertiefte Kühlkanale befördern das Kühlmittel noch näher an die Schneidkante, direkt unter den Span. Ergebnis: maximale Kühlung – und dadurch deutlich höhere Standzeiten bei der Schrupp-Bearbeitung als dies bisher möglich war. Die neue RM5-Geometrie in den gängigen ISO-Grundformen vereint konstruktive Merkmale wie die doppelt positive Makro-Geometrie mit der Walter eigenen Tiger·tec Silver Beschichtung mit PVD-Al2O3-Hitzeschutzschild. Neben der besonderen Ausprägung der Kühlkanäle zwei weitere Merkmale, die die Standzeit erhöhen. Das neue Schneidkanten-Design reduziert zudem Kolkverschleiß sowie die Bildung von Aufbauschneiden und Einlaufkerben.<<

(ID:43984470)