swissT.fair 2013 Roboy als Stargast

Redakteur: Matthias Vogel

>> Nach der zweiten Durchführung im Jahr 2011 findet die swissT.fair am 6. und 7. Juni 2013 bereits zum dritten Mal in Zürich statt. Ungefähr 110 Technologie-Unternehmen zeigen auf dem Messegelände in Zürich-Oerlikon, was die Branche zu leisten vermag. Zudem verspricht das Rahmenprogramm viel Interessantes und Überraschendes. Die diesjährige Ausgabe richtet sich an ein interessiertes Fachpublikum aus Automation, Elektronik, Maschinen- und Anlagenbau.

Firmen zum Thema

Am 6./7. Juni 2013 findet die swissT.fair – fair for automation & electronics im Messezentrum in Zürich-Oerlikon statt.
Am 6./7. Juni 2013 findet die swissT.fair – fair for automation & electronics im Messezentrum in Zürich-Oerlikon statt.
(Bild: swissT.fair)

mvo. Die Technologie entwickelt sich rasant. Daher haben auch in diesem Jahr die Unternehmen an der swissT.fair viel Neues zu zeigen. Über 100 Aussteller informieren in Zürich über ihre Innovationen und Visionen für die Zukunft. Neben vielen spezialisierten kleineren Unternehmen werden auch die wichtigsten Player und grossen Anbieter der Branche vor Ort sein.

Fachleute können sich über aktuelle Technologietrends informieren und ihr Wissen an Präsentationen vertiefen. Studierende erhalten die Möglichkeit, zu sehen, was ihre zukünftige Branche bewegt: Sie können die wichtigsten Unternehmen kennenlernen und sich in der job.box über die Chancen auf dem Arbeitsmarkt informieren.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Branchenweite Sonderschauen und Vortragsprogramme

Die Messe richtet sich an ein interessiertes Fachpublikum aus Automation, Elektronik, Maschinen- und Anlagenbau. Der Besucher kann sich hier eingehend und umfassend über die neuesten Entwicklungen und Trends zu Dienstleistungen und Produkten aus den unterschiedlichsten Bereichen informieren.

An der swissT.fair 2013 werden ausgewählte Themen speziell hervorgehoben. Die entsprechenden Aussteller haben sich entschlossen, gemeinsame branchenweite Sonderschauen und Vortragsprogramme vorzubereiten.

In der swissT.box Sensoren und RFID werden an je einem halben Tag die wichtigsten Themen der Branche mit spannenden Vorträgen beleuchtet. Die swissT.box Robotics zieht mit Prof. Rolf Pfeifer als Key-Referent Besucher an. Er berichtet über den Roboy und die Möglichkeiten «künstlicher Intelligenz». Roboy selbst ist während der ganzen Messe als Stargast dabei.

(ID:39332960)