Logistik und Fördertechnik Rohrer-Marti AG: Jederzeit Überblick im Recyclingunternehmen

Redakteur: Hermann Jörg

>> Das Entsorgungszentrum Bubendorf (EZB) ist ein Recyclingunternehmen in der Region Baselland mit derzeit 13 Mitarbeitenden. Sämtliche Abfälle, von Papier und Karton über Holz, Altmetall und Altglas bis hin zum Elektroschrott, können hier abgegeben werden. Die Mitarbeiter des EZB sortieren diese Stoffe und ordnen sie dann der jeweiligen Weiterverwertung zu. Dazu setzen sie auch Rad- und Teleskoplader von Kramer ein.

Firmen zum Thema

Seit 1990 erfolgreicher Partner der Rohrer-Marti AG, (v.l.n.r.): Christian Dürr, Andreas Wüthrich (Inhaber), Michael Wüthrich. (Bild: Rohrer-Marti)
Seit 1990 erfolgreicher Partner der Rohrer-Marti AG, (v.l.n.r.): Christian Dürr, Andreas Wüthrich (Inhaber), Michael Wüthrich. (Bild: Rohrer-Marti)

joe. Sowohl die Kramer Radlader 318 und 750 sowie der Teleskoplader 4507 sind im EZB bei der täglichen Arbeit im Einsatz und als grosse Helfer nicht mehr wegzudenken. Hauptaufgabe der Lader ist, vorhandenen Müll den entsprechenden Zwischenlagern oder der Weiterverarbeitung zuzuführen. Während mit den Radladern überwiegend Müll in den jeweiligen Hallen zusammengeschoben wird oder Mulden befüllt werden, ist der Teleskoplader vor allem beim Beladen von LKWs mit Recyclinggut im Einsatz. Durch die Reichweite des Teleskopladers 4507 von über sieben Metern ist ein Beladen der grossen LKWs mit Material problemlos möglich. Ebenso wird die grosse Reichweite genutzt, um die gepressten Papierballen in der Lagerhalle zu stapeln. Ausgestattet mit einer Sperrgutschaufel ist ein leichtes Handling der Ballen möglich.

Standsicherheit und Schubkraft

Bei den Einsätzen in den Recyclinghallen, zum Teil auf sehr engem Raum, überzeugen sowohl die Radlader wie auch der Teleskoplader durch ihre extreme Wendigkeit. Das rangieren um Hindernisse erfolgt mühelos und bequem. Begeistert ist unter anderen auch Herr Mohler, Mitarbeiter der EZB GmbH und Fahrer der Maschinen, auch von deren Standsicherheit. Zum Einsatz mit dem Teleskopen 4507 erklärt er beispielsweise: «Die Standsicherheit ist auch bei maximaler Ausfahrhöhe vorhanden.» Aber auch die Radlader überzeugen mit ihrer guten Standsicherheit, die durch die Allradlenkung und den ungeteilten Rahmen gegeben ist. Ein Kippen der Maschinen ist somit in keiner Lenkstellung zu befürchten.

Bildergalerie

Das Zusammenschieben und -pressen der Materialgüter wird durch die grosse Schubkraft der Lader ermöglicht. Auch grössere Mengen von Recyclinggut stellen kein Problem dar. Da die Teleskoplader für schwere Einsätze in der Materialbewegung (mit der entsprechenden Schubkraft) entwickelt wurden, erreicht auch der 4507 ausgezeichnete Werte beim Komprimieren des Recyclingmaterials. Das Entsorgungszentrum hat für ihn aktuell die Standardschaufel sowie eine Sperrgutschaufel im Einsatz. Angedacht ist die Anschaffung einer Stapeleinrichtung, um das Einsatzgebiet weiter auszuschöpfen.

Optimale Rundumsicht

Wichtig für die Kaufentscheidung war neben den technischen Merkmalen auch die optimale Rundumsicht der Maschinen. Mohler dazu wörtlich: «Gerade bei uns im Werkhof ist es sehr wichtig, alles im Blick zu haben. Viele Kunden kommen mit dem PKW und stehen plötzlich hinter einem. Die Kabinenübersicht bei den Kramer-Maschinen ist hervorragend.»

Um die Maschinen im Entsorgungszentrum bei ihrem Einsatz vor Beschädigungen durch scharfe Metallgegenstände und Schrott zu schützen, sind sie mit ausgeschäumten Reifen und einem Unterbodenschutz ausgestattet. Sie verfügen auch über den in der Schweiz vorgeschriebenen Russpartikelfilter.

Vertriebspartner von Rohrer-Marti

Während der Teleskoplader 4507 erst seit Februar des letzten Jahres im Fuhrpark der EZB ist, gehören die beiden Radlader schon länger zum Bestand. Gewartet und beschafft werden die Maschinen über den örtlichen Vertriebspartner der Rohrer-Marti AG, die Firma Staba-Service A. Wüthrich, Bubendorf, die ihren Sitz unmittelbar neben dem Entsorgungszentrum hat. Durch die direkte Nähe ist eine schnelle und reibungslose Abwicklung von Service- und Unterhaltsarbeiten sowie Neuanschaffungen unkompliziert möglich. Bei Engpässen oder bei Spitzenauslastungen kann die Staba-Service auch mit ihrem Mietmaschinenpark von insgesamt 30 Maschinen rasch aushelfen. <<

(ID:31728510)