Ruag: ein Technologie­konzern mit Zukunft

24.11.2009 | Redakteur: Redaktion SMM

Das Geschäft in der Wehrtechnik und in der Raumfahrt hat sich erfreulich entwickelt.
Das Geschäft in der Wehrtechnik und in der Raumfahrt hat sich erfreulich entwickelt.

Der Technologiekonzern Ruag hat im ersten Halbjahr 2009 dank des breiten Port­folios insgesamt ein solides und – angesichts des schwierigen Umfeldes – im Rahmen der Erwartungen liegendes Resultat erwirtschaftet.

Der Nettoumsatz wurde um 9,6% auf 789,8 Mio. CHF gesteigert. Das Wachstum ist im Wesentlichen durch Akquisi­tionen (Saab Space, Austrian Aerospace) bedingt.

53% des Gesamtumsatzes wurden im Marktsegment Aerospace und 47% im Marktsegment Defence erwirtschaftet.

Der Umsatz war mit 48% (50%) in zivilen und 52% (50%) in wehrtechnischen Anwendungen ebenfalls weiterhin ausgewogen. Das VBS war mit 36% des Umsatzes (34%) nach wie vor der bedeutendste Einzelkunde. Knapp 90% des Umsatzes wurden in der Schweiz und in Europa erwirtschaftet.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrug 20,1 Mio. CHF und fiel im Vergleich zum Vorjahr um 40% tiefer aus. Ohne Einmalkosten für Restrukturierungen und Akquisitionen betrug der EBIT 30,8 Mio. CHF oder 8% weniger als in der Vorjahresperiode. Während sich das Geschäft in der Wehrtechnik und in der Raumfahrt erfreulich entwickelt hat, haben die Auswirkungen der Wirtschaftskrise vor allem das Geschäft im zivilen Flugzeugstrukturbau und im zivilen Flugzeugunterhalt mit Business Jets sowie das Zuliefergeschäft mit der Automobil- und Halbleiter­industrie belastet.

«Ruag geht von einer weiterhin angespannten Wirtschaftslage aus, welche das Ergebnis im weiteren Jahresverlauf wiederum belastet», sagt Dr. Lukas Braunschweiler, CEO der Ruag Holding AG.

«Im Sinne unserer Innova­tionsstrategie wurden die Aufwendungen für Forschung und Entwicklung in den letzten Jahren kontinuierlich erhöht und sind im ersten Halbjahr akquisitionsbedingt sowie aufgrund von Investi­tionen in grössere strategische Zukunftsprojekte mit 67,8 Mio. CHF (52,6 Mio. CHF) um 29% gegenüber Vorjahr gestiegen.»

Der Konzern beschäftigt durchschnittlich 6926 Mitarbeitende (6141) oder durchschnittlich 13% mehr als im Vorjahr. Die Anzahl der Auszubildenden beträgt in der Schweiz gegen 10% des Personalbestandes.

10 Jahre Ruag ? Technologiekonzern mit Zukunft

Ruag feierte kürzlich in Thun zusammen mit Gästen aus Politik, Wirtschaft und Medien das 10-Jahre-Firmenjubiläum. Bei dieser Gelegenheit zeigt der CEO, Dr. Lukas Braunschweiler, zusammen mit seinen Mitarbeitenden, dass der Konzern den Wandel vom staatlichen Rüstungsunternehmen des Bundes zum internationalen Technologieunternehmen erfolgreich vollzogen hat. Besonders hervorzuheben ist, dass die Ruag ein attraktiver Arbeitgeber für Mitarbeitende aus Wissenschaft und Praxis ist, der heute rund 50% des Geschäfts mit zivilen und 50% mit militärischen Anwendungen macht. Das ist eine gute Ausgangslage für die internationale und industrielle Weiterentwicklung des Unternehmens.

Die Ruag ist heute ein äus­serst vielseitiger internatio­naler Technologiekonzern. Das Kerngeschäft ist die Luft- und Raumfahrt sowie die Sicherheits- und Wehrtechnik. Das Unternehmen ist international vernetzt und am Puls der Zeit im Umgang mit hoch- modernen Schlüsseltechnologien. Das kommt nicht nur der Schweizer Armee, sondern auch weiteren nationalen und internationalen Kunden zugute. Hierzu zählen neben Behörden und Streitkräften zum Beispiel die Europäische Space Agency (ESA), Airbus, Arianespace, General Electric, Boeing, Bombardier, Northrop, Dassault, EADS, Saab etc.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.