Suchen

Spaceclaim: mit wenig Aufwand viel erreichen Schneller und schlanker als Alleinstellungsmerkmal

| Autor / Redakteur: Thomas Otto / Luca Meister

>> Die Soluma Swiss AG steigert die Wettbewerbsfähigkeit ihrer Fertigungsabteilung und die Qualität der Kundenkommunikation immer weiter. Die schnelle und preisgünstige Einführung des 3D-Tools Spaceclaim ermöglicht es Soluma, dem Kunden sofort einen Mehrnutzen im Workflow bis zum fertigen Teil zu bieten. Dies entspricht exakt der Firmenphilosophie, denn das Unter-nehmen ist stets bestrebt, mit neuen Lösungen besser, schneller und schlanker zu agieren.

Firmen zum Thema

Der Screen-Shot zeigt ein Nockenteil aus der Automobilindustrie, das in Spaceclaim angepasst und für die Fertigung optimiert wurde.
Der Screen-Shot zeigt ein Nockenteil aus der Automobilindustrie, das in Spaceclaim angepasst und für die Fertigung optimiert wurde.
(Bild: Soluma)

Ginge es nur ums Fräsen und Drehen, wäre Soluma eine von vielen. «Da aber die Leistung, die vorher, und jene, die nachher kommt, ebenso zählt, können nicht alle mithalten», erklärt Markus Wüst, CEO. «Die Unterschiede findet man in den Feinheiten der Entwicklung, der Programmierung und der Endstufenfertigung.» Tempo, Zuverlässigkeit, Termintreue und Qualitätssicherung hält der Firmenchef für entscheidend im Wettbewerb.

Eine Schlüsselposition im Ablauf nimmt bei Soluma die Anpassung und Weiterverarbeitung der CAD-Kundendaten ein, bevor diese zur CAM-Programmierung an das im Haus genutzte System Mastercam weitergegeben werden. Mit dem Mastercam-Lieferanten Formtec AG aus Chur wurde eine Spaceclaim-Lösung geprüft. Und dann ging alles ganz schnell, wie Edin Dizdarevic, Leiter CAM und QM, berichtet: «Der erste Eindruck war sehr gut. Man konnte sehr rasch sehr vieles machen, das System ist relativ einfach und bedienerfreundlich.»

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Effektive Kommunikation mit Kunden

Die wesentlichen Vorteile: «Du bist einfach schneller mit Spaceclaim, 3D-Modelle können einfacher angepasst und geändert werden», so E. Dizdarevic. Kundenwünsche lassen sich exakt umsetzen, um im Folgeschritt dem Kunden gleich die 3D-Datei zu schicken und auf dieser Basis effektiv mit ihm zu kommunizieren.

«Das bringt uns sehr viel», ist sich Geschäftsführer Wüst sicher. «Spaceclaim ist für uns ein Tool, das uns dabei unterstützt, die Dienstleistung vor und nach dem Zerspanen besser zu machen. Wir sind der Meinung, dass der Kunde heute eine ganzheitliche Betreuung will. Er will einen kompetenten Ansprechpartner, der zum Beispiel Rückverfolgbarkeit, Dokumentenverwaltung und ISO-Zertifizierung bieten kann.»

Optimale Produzierbarkeit von Teilen erstellen

CAM-Leiter E. Dizdarevic arbeitet an einer interessanten Schnittstelle im Prozess, wo es immer wieder darum geht, Kundenwünsche mit einer effizienten Fertigungstechnologie abzugleichen. Seine Erfahrung ist, dass Konstrukteure oder Ingenieure oft wenig Fertigungsbezug haben. «Es kann zum Beispiel sein, dass wir eine Partie abändern müssen, weil sie technisch nicht fräsbar oder drehbar ist.» Ein anderer Fall ist, dass ein Teil ganz bewusst für eine andere Fertigungstechnologie adaptiert werden muss. Das tritt z. B. dann auf, wenn es sich um eine Sinter- oder Druckguss-Step-Datei handelt und Soluma den Auftrag hat, daraus einen Prototyp zu fräsen. «Hier hilft mir Spaceclaim beim Umbau der Step-Datei für die Fertigung, indem ich zusätzliche Geometrie-Elemente aufkonstruieren und Flächen, Fasen, Verrundungen und Winkel schnell ändern kann», berichtet E. Dizdarevic. Danach schickt er dem Kunden ein Bild aus Spaceclaim und bittet ihn um die Freigabe.

Marktvorteile durch Zeitgewinn und 3D-Qualität

«Ich habe noch nie ein System gesehen, das so einfach und logisch aufgebaut ist», meint der Konstrukteur. «Die Werkzeuge, die ich in Spaceclaim zur Verfügung habe, ermöglichen mir auf eine schnelle Art und Weise, die Geometrie anzupassen, zu optimieren und zu verändern. Vor allem die Einfachheit und der logische Aufbau der Bearbeitungswerkzeuge sind überzeugend.» Mit dem 3D-System bekommt Soluma optimal vorbereitete Teile schneller auf die Maschine. Und bei der anschliessenden Qualitätskontrolle werden die Geometriedaten für die Messemaschine genutzt.

Geschäftsführer Markus Wüst resümiert: «Da wir strategisch stets auf Nutzenmaximierung ausgerichtet sind, können wir diese Vorteile sofort an unsere Kunden weitergeben. Das verschafft uns und unseren Kunden entscheidende Marktvorteile. Besser, schneller und schlanker zu agieren, gehört eben zu unserer Philosophie.» <<

(ID:38457380)