Wechselkurs Schweizer Franken soll weiter schwächeln

Redakteur: Susanne Reinshagen

Wie cash.ch berichtet, soll sich gemäss Robin Winkler von der Deutschen Bank der Schweizer Franken weiter abwerten. Winkler prgonistiziert per Ende 2018 einen Euro-Franken-Kurs von 1,25 Franken.

Der Sdhweizer Franken soll sich noch weiter abschwächen.k
Der Sdhweizer Franken soll sich noch weiter abschwächen.k
(Bild: pixabay/gemeinfrei)

Gemäss Robin Winkler von der Deutschen Bank sprechen drei Gründe dafür, dass sich der Franken weiterhin abschwächt.

  • Da wären erstens die Geldmarktzinsen. Während die Frankenzinsen im Frühling 2019 eine erste Leitzinserhöhung um 25 Basispunkte durch die SNB andeuten, nehmen die Eurozinsen erst für Ende 2019 einen Zinsschritt seitens der Europäischen Zentralbank (EZB) vorweg.
  • Zweitens soll die Vorliebe hiesiger Investoren für Frankenanlagen - den sogenannten "Home bias" - schwinden. Gleichzeitig rechnet man mit geringeren Währungsabsicherungen als in den letzten Jahren.
  • Als drittes Argument für einen schwächeren Franken wird die nachlassende Bedeutung der Schweizer Währung als "sicherer Hafen" für ausländische Investoren angeführt.

Für Ende 2018 prognostiziert Winkler deshalb einen Euro-Franken-Kurs von 1,25 Franken. Für die europäische Einheitswährung wären das ein paar Rappen, aus Schweizer Sicht nach der überraschenden Aufhebung des SNB-Mindestkurses vom Januar 2015 ein zünftiger Schritt in Richtung Normalität. <<

Eventtipp: SMM InnovationsFORUM Fertigungstechnik Das SMM InnovationsFORUM ist der Treffpunkt der Schweizer Fertigungsindustrie! Treten Sie als Innovationsführer auf und präsentieren Sie Ihre neuesten Technologien einem breiten Fachpublikum.
Wann: Mittwoch, 14. November 2018
Wo: Forum der Messe Luzern
Informationen: www.smm-innovationsforum-fertigung.ch

(ID:45060945)