Ingersoll Werkzeuge Selbstzentrierende Bohrköpfe

Redakteur: Silvano Böni

Der neu entwickelte Bohrkopftyp TPC bietet die optimale Lösung zur Steigerung der Produktivität sowie einer Kostensenkung bei hoher Leistung und längerer Werkzeugstandzeit.

Firmen zum Thema

(Bild: Ingersoll)

Die einzigartige selbstzentrierende Geometrie der Bohrköpfe erzeugt eine hervorragende Bohrungsgenauigkeit sowie erstklassige Oberflächenrauheit, hohe Zylindrizität und Geradheit der Bohrung.

Bei der Tieflochbearbeitung 8xD und grösser kann aufgrund des neuartigen Schneidkantendesigns direkt ohne Pilotloch gebohrt werden, wodurch die Produktivität durch den verkürzten Bearbeitungsprozess gesteigert und die erwähnte hervorragende Präzision und Oberflächenrauheit der Bohrung erzielt wird. Verbessertes Schneidendesign und die neueste beschichtete Multilayer-Qualität sorgen für eine längere Standzeit. Der neue TPC-Bohrkopf ist mit dem vorhandenen Standardbohrkörper kompatibel und somit die ideale Lösung für eine wirtschaftliche und optimierte Bohrbearbeitung. Die Bohrköpfe werden im Durchmesserbereich von 6,0 bis 25,9 mm (in 0,5-mm-Schritten) angeboten.

(ID:47361110)