Automobilzulieferer SKF erhält Grossauftrag von Volvo

SKF liefert die Radlagerungseinheiten für Volvos nächste Fahrzeuggeneration. Es handelt sich dabei um das grösste Auftragsvolumen, das SKF je von der Volvo Car Corporation erhalten hat.

Firma zum Thema

Grossauftrag von Volvo: SKF liefert Radlagerungseinheiten, die speziell gemäss Volvos technischen Spezifikationen für deren Modulplattform entwickelt wurden.
Grossauftrag von Volvo: SKF liefert Radlagerungseinheiten, die speziell gemäss Volvos technischen Spezifikationen für deren Modulplattform entwickelt wurden.
(Bild: SKF)

SKF wird neue Radlagerungseinheiten an die Volvo Car Corporation liefern. Dabei handelt es sich um HBU3 Radlagerungseinheiten, die speziell gemäss Volvos technischen Spezifikationen für deren Modulplattform (SPA = Scalable Product Architecture) entwickelt wurden.

«Wir freuen uns über das grösste Auftragsvolumen, das SKF je von der Volvo Car Corporation erhalten hat. Dieser Auftrag ist auch einer der bedeutendsten, den wir von einem Kunden aus der Automobilbranche jemals bekommen haben. Während der engen Zusammenarbeit nutzten wir unser technisches Wissen und unsere langjährigen Erfahrungen, um Volvos hohe Anforderungen mit sehr ehrgeizigen Zielen in Sachen Gewichtsreduzierung erfüllen zu können. Für die robuste technische Lösung greifen wir nun auf unsere weltweiten Fertigungsmöglichkeiten zurück», sagt Tryggve Sthen, President, SKF Automotive.

Mit SPA legt die Volvo Car Corporation den Schwerpunkt auf ein leichtes Design mit dem Ziel, das Gewicht der Fahrzeuge signifikant zu verringern, ohne dass dies negative Auswirkungen auf die Leistung oder den Komfort mit sich bringt. Die HBU3 wurde mit reibungsarmen Hochleistungsdichtungen ausgestattet und gewichtsoptimiert. Diese Lösung ist robust und hält höhere Belastungen aus. Das bedeutet im Endeffekt mehr Zuverlässigkeit und eine längere Lebensdauer.

SKF bietet ein komplettes Portfolio an Produkten und Dienstleistungen für die Automobilindustrie. Dazu gehört auch die nächste Generation reibungsarmer Leichtgewichtlösungen. Diese tragen dazu bei, Emissionen zu verringern und die Kraftstoffeffizienz zu erhöhen, damit sich die Hersteller in einem sich schnell verändernden Marktumfeld behaupten können. <<

(ID:40156670)