Suchen

Funkgesteuerte GIS-Krananlage mit Laserscannern sichert Handling schwerer Lasten im Zugunterhalt Smarter Zweiträger- Obergurtlaufkran

| Autor / Redakteur: Arthur Kemény / Silvano Böni

In der SBB Serviceanlage Biel werden vorwiegend Regionalverkehrsfahrzeuge unterhalten. Der Aus­tausch von schweren sowie sperrigen Komponenten auf dem Fahrzeugdach erfolgt dabei mithilfe einer innovativen GIS-Krananlage. Um Kollisionen mit Menschen und Material zu verhindern, wurde ein wegweisendes Sicherheitskonzept erarbeitet.

Firmen zum Thema

Ein neuer Hauptschalter wird angehoben, präzise positioniert und eingebaut. Alle Befehle steuert die Bedienperson sicher per Funkfernsteuerung. Gut sichtbar sind die beiden Laserscanner.
Ein neuer Hauptschalter wird angehoben, präzise positioniert und eingebaut. Alle Befehle steuert die Bedienperson sicher per Funkfernsteuerung. Gut sichtbar sind die beiden Laserscanner.
(Bild: GIS)

In der SBB Serviceanlage Biel werden Züge im Innern und auf der Aussenseite gereinigt sowie Komponenten ausgewechselt. Neu sind hier auch Regionalverkehrsfahrzeuge, kurz RV-Fahrzeuge, zu unterhalten. Eine dafür benötigte Krananlage muss einerseits den jeweiligen Gleisbereich in seiner gesamten Länge bedienen können und andererseits hat sie strenge Sicherheitsanforderungen zu erfüllen. Überzeugen konnte eine technisch hochwertige und dennoch preiswerte Lösung eines speziellen Doppelträger-Obergurtlaufkrans von GIS.

Safety first!

Die konstruktive Findungsphase zwischen den Projektleitern von SBB und GIS brachte ein innovatives Sicherheitskonzept hervor, um Kollisionen mit Menschen und Material zu verhindern. Die Kernaufgabe bestand darin, die hohen Sicherheitsanforderungen zu erfüllen. Die Lösung: Zwei gegenüberliegend an die Kranträger angebaute Laserscanner überwachen laufend den Fahrbereich. Eine speziell von GIS entwickelte Sicherheitssoftware wertet die Daten so aus, dass sich die Krananlage Hindernissen in unterschiedlichen Geschwindigkeiten nähern oder entfernen kann. Hiermit ist bei sehr hoher Sicherheit ein Gewinn an Flexibilität gewährleistet.

Bildergalerie

Smarte Lösung durch und durch

GIS plante und integrierte die neue Krananlage perfekt in die anspruchsvolle Umgebung. Das Kransystem kommuniziert kontinuierlich über eine sichere Schnittstelle mit der Fahrleitungssteuerung. Ist die 15-kV-Fahrleitung spannungsfrei und zur Seite geschwenkt, signalisiert ein grün leuchtendes LED-Band entlang des gesamten Perrons den gefahrlosen Zustand. Erst nachdem sich der Kran in einer überwachten Grundstellung befindet, lässt sich die Fahrleitung wieder einschwenken und unter Spannung setzen. Zuvor müssen die Katze in ihrer seitlichen Endlage und der Haken mit seiner Abdeckung in der oberen Endposition fixiert sein. So kann die Kranbrücke, selbst bei eingeschalteter Fahrleitung, in Längsrichtung verfahren und für die nächste Aufgabe bereitgestellt werden.

Eventtipp: SMM Kongress 2019 - Unternehmerische Erfolgsstrategien Welche Strategien wählen erfolgreiche Schweizer Unternehmer für einen nachhaltigen Unternehmenserfolg und welche Herausforderungen und Chancen sehen sie für die Schweizer Industrie? Der SMM Kongress gibt den Teilnehmern die exklusive Gelegenheit, Einblicke in die Strategien von Schweizer Technologieführern zu erhalten.
Special Guest: Dieter Meier, Künstler und Unternehmer (Yello)
Keynotes: Klaus Endress (Endress+Hauser Gruppe) , Prof. Hans Gut (MAN Energy Solutions Schweiz)
Wann: Dienstag, 26. März 2019
Wo: Forum der Messe Luzern
Informationen: www.smm-kongress.ch

Sicheres Arbeiten auf dem Fahrzeugdach

Um beispielsweise den Hauptschalter eines Triebwagens auswechseln zu können, sind erst einmal seine zahlreichen Anschlüsse im Fahrzeuginnern zu lösen. Danach lässt sich die sperrige Last mithilfe des Obergurtlaufkrans ausbauen und durch einen neuen Schalter ersetzen. Eine mit Absturzsicherung ausgerüstete Bedienperson steht auf dem Dach und dirigiert mittels Funkfernsteuerung jede Bewegung, die der Kran präzise ausführt. Sämtliche Funktionen erfolgen elektrisch, frequenzgesteuert, mit Sanftanlauf: Anheben, Absenken sowie Kran- und Katzfahren. Eine vorgegebene Tasten-Betätigungsabfolge verhindert ungewollte Befehle.

Alles auf gleichem Potenzial

Der neue Zweiträger-Brückenkran, mit modernem, zwischengebautem Elektrokettenzug, ermöglicht eine optimale Ausnützung der verfügbaren Hallenhöhe. Beide Kranbahnen stützen sich sowohl auf freistehenden sowie mit der Hallenkonstruktion fest verbundenen Konsolen ab. Ein umfangreiches Erdungskonzept verbindet sämtliche leitenden Anlage- und Gebäudeteile und fixiert sie so auf demselben Potenzial. Neben der Energiezufuhr über Stromschiene in Längsrichtung und Energiekette quer dazu sorgen vier grüne Schleifkontakte für die permanente Erdung der Kranträger. SMM

(ID:45681134)