Suchen

Brütsch/Rüegger: flexible Zentrischspanner Spannbacken schnell wechseln kürzt Rüstzeiten

| Redakteur: Konrad Mücke

Auf 5-Achs-Bearbeitungszentren sind Werkstücke stets mit Zentrischspannern zu spannen. Für höchste Flexibilität und kurze Rüstzeiten für unterschiedliche Werkstücke verfügen die Spanner TeleCentric von Allmatic-Jakob über schnell wechselbare Spannbacken.

Firmen zum Thema

Zentrischspanner TeleCentric zum Spannen auf 5-Achs-Bearbeitungszentren.
Zentrischspanner TeleCentric zum Spannen auf 5-Achs-Bearbeitungszentren.
(Bild: Brütsch/Rüegger)

In den vergangenen 15 Jahren hat der Anteil an 5-Achs-Bearbeitungszentren in Produktionshallen stets zugenommen. Zum Spannen eines breiten Werkstückspektrums mit unterschiedlichen Formen und Geometrien stellt die Brütsch/­Rüegger Werkzeuge AG das 5-Achs-Spannsystem TeleCentric von ALLMATIC-Jakob vor. Es überzeugt vor allem durch seine hohe Flexibilität dank schnell wechselbarer Spannbacken. Ohne Werkzeug kann der Spanner schnellstmöglich an die zu bearbeitenden Werkstücke angepasst werden. Gerade einmal zehn Sekunden dauert der werkzeuglose Wechsel pro Backenpaar. Damit lässt sich beispielsweise auch die sechste Seite durch das schnelle Einwechseln einer Formbacke effizient bearbeiten.

Kompakt für minimale Störkonturen

Besonders vorteilhaft ist die Teleskopspindel zum Betätigen der Spannbacken. Deren Innen-Spindelteile fahren mit Aussen- und Innengewinde ineinander. Diese innovative Konstruktion sorgt für minimale Störkonturen und gewährleistet, dass die Maschinenspindel und das Bearbeitungswerkzeug bestmöglich an das Werkstück heranfahren können. Dazu erläutert Bernhard Rösch, Geschäftsführer bei ALLMATIC-Jakob im bayerischen Unterthingau: «Der Maschinenschraubstock darf den Zugang von Werkzeugen und Maschinenspindeln zum Werkstück nicht behindern.» Günstig sind auch die Spannkräfte bei minimalem Bauraum. Bei bedienerfreundlichen 45 Nm am Drehmomentschlüssel erreicht der Spanner 30 kN Spannkraft. Mit dem GRIPP-Spannsystem werden die Werkstücke sicher und parallel gespannt. Das Prägen und Spannen findet in einem Arbeitsgang statt. Ein Vorprägen der Werkstücke ist nicht notwendig. Grössere Spannweiten lassen sich durch das einfache Wenden der Spannbacken oder durch eine längere Bauform verwirklichen. Werkstücke nimmt der Spanner auf seinen 192 mm hohen Auflagen auf. Die maximal nur 19,5 kg leichten Spanner belasten die Arbeitstische und Paletten nur wenig. Zu kurzen Rüstzeiten tragen Standard-Bohrungen bei, mit denen die Spanner auf üblichen Nullpunkt-Spannsystemen und auf Maschinentischen montiert werden können.

Bildergalerie

Mit dem Zentrischspanner TeleCentric steht Fertigungsbetrieben eine zuverlässig arbeitende, innovative und durchdachte Lösung zum flexiblen Spannen auf 5-Achs-Bearbeitungszentren zur Verfügung. SMM

(ID:45464249)