Abraservice: Verschleissstähle Spezialstahl für Bergbau und Recycling

Redakteur: Konrad Mücke

Im Bergbau und beim Recycling werden Komponenten von Maschinen und Anlagen überdurchschnittlich durch Verschleiss beansprucht. Dem widerstehen hochfeste, gegen Verschleiss gut beständige, aber einfach zu bearbeitende Stähle wie die Stahlsorten Abramax Cr und Hardox.

Firma zum Thema

Zuschnitte: Mit Laser schneiden die Stahlhersteller individuelle Bleche für Verschleissteile.
Zuschnitte: Mit Laser schneiden die Stahlhersteller individuelle Bleche für Verschleissteile.
(Bild: Abraservice GmbH)

Eine Vielzahl an Komponenten von Baggern, Dumpern, Brecher- und Sieb-Anlagen, die im Bergbau zur Rohstoffexploration und beim Rezyklieren von Baustoffen eingesetzt werden, werden besonders hoch beansprucht. Das betrifft Reibverschleiss, Schlag- und Klemmbeanspruchung sowie hohe mechanische Kräfte und Momente. Deshalb benötigen Fertigungsbetriebe und Hersteller solcher Maschinen und Anlagen besonders konzipierte Stähle. Diese sollen zum einen den hohen Kräften und Momenten sowie dem mechanischen und korrosiven Verschleiss widerstehen. Zum anderen sollen sie sich einfach und problemlos umformend und spanend bearbeiten sowie sich durch unterschiedliche Verfahren zuverlässig fügen und verbinden lassen.

Beständig bis 450 °C

Hersteller von Komponenten für schwere Baumaschinen sowie Anlagen zur Rohstoffgewinnung und zum Rezyklieren profitieren von den herausragenden Eigenschaften des Stahls Abramax Cr. Er ist hochbeständig gegen mechanischen und – wegen seines Anteils an Chrom – gegen korrosiven und chemischen Verschleiss. Er widersteht auch basischen Umgebungen (Laugen). Er ist zudem bei hohen Temperaturen beständig. Seine besonderen Eigenschaften gewährleistet der Stahlhersteller bis 450 °C. Der Stahl Abramax Cr ist besonders rein und wird in einem speziellen Verfahren vergütet und abgeschreckt. Es gibt zwei Sorten mit 400 HB beziehungsweise 500 HB Härte. Somit eignet sich der Werkstoff insbesondere für Maschinen und Anlagen, mit denen Bauschutt, Wertstoffe, Schrott und Holz rezykliert werden.

Vom Halbzeug bis zum Bauteil nach Zeichnung

Neben Halbzeugen, Abschnitten (auch angearbeitet) bietet der Stahlhersteller die Fertigung von verschleissenden Komponenten nach Zeichnung. Diese dienen nach Bedarf bei den Maschinen- und Anlagenherstellern als Erstausrüstung oder bei Anwendern und Betreibern der Maschinen als Ersatz für bereits verschlissene Bauteile.

Dafür verfügt der Stahlhersteller über ein umfassendes Know-how, das er in Zusammenarbeit mit seinen 14 in Europa angesiedelten Gesellschaften erarbeitet hat. Bearbeitungsmöglichkeiten wie Autogen-, Plasma- und Laserschneiden, spanende CNC-Bearbeitung, Kanten, Walzen, Schweissen und Stahlbaumontage stehen in allen Gesellschaften zur Verfügung. Die Unternehmen verfügen über Zulassungen und Prüfungen als Fachbetriebe. Das betrifft unter anderem die Zertifizierung nach Qualitätsnorm ISO 9001:2015, die Schweisszulassung nach ISO 3834, die Zulassung zur Übertragung und Kennzeichnung von Werkstoffen.

Fachkundige Beratung

Abraservice bietet sicherheitsrelevante Massnahmen, um hohe Ansprüche an Qualität zu erfüllen. Im technischen Vertrieb beraten ausschliesslich Ingenieure und Techniker die Anwender. Gemeinsam mit Anwendern konzipieren sie praktikable Lösungen, angepasst an die jeweiligen Bedingungen, um die Standzeiten der dem Verschleiss ausgesetzten Stähle zu maximieren.

Durch die enge Zusammenarbeit der europaweit vertretenen Schwestergesellschaften ist Abraservice auch Partner europa- oder weltweit agierender Unternehmen. - kmu - SMM

(ID:47354960)