SSI Schäfer AG: Moderne Technik für effiziente Intralogistik

| Redakteur: Hermann Jörg

SSI Schäfer präsentiert den Lagerlift Logimat erstmals auf der Cemat. (Bild: SSI Schäfer)
Bildergalerie: 1 Bild
SSI Schäfer präsentiert den Lagerlift Logimat erstmals auf der Cemat. (Bild: SSI Schäfer)

>> Unter dem Motto: «Die Welt der Effizienz» präsentiert SSI Schäfer das gesamte Produktspektrum für effiziente Intralogistik-Lösungen. Zahlreiche Innovationen sowie Weiterentwicklungen bewährter Systeme und Kom- ponenten sind dabei in einen kompletten, praxisnah gestalteten Materialfluss eingebunden. Von Lager- und Betriebseinrichtungen über innovative Förder- technik und Kommissionierverfahren bis hin zu ergonomischen Arbeitsplätzen bietet der Messestand einen umfassenden Überblick.

joe. Auf der Cemat präsentiert SSI Schäfer auf rund 2100 m2 Ausstellungsfläche eine umfassende Übersicht an Lösungskomponenten für effiziente Intralogistik. Als Neuentwicklung werden hier unter anderem das flexible Transportsystem Auto Cruiser, das neuartige Kommissionierkonzept Fulfillment Factory oder der Order Verifier zur automatischen Prüfung von Kommissionieraufträgen vorgestellt.

Die breite Lösungskompetenz der Unternehmensgruppe an effizienzsteigernden Lösungen für Lager und Distribution spiegelt auch das Standkonzept wider. Wie in der Intralogistik selbst, so ist auch hier alles in Bewegung und miteinander verknüpft. Eine zusammenhängende, praxisnah nachgebildete Kommissionierstrecke ermöglicht, das Zusammenspiel jüngster Innovationen und bewährter Anlagenkomponenten live zu erleben.

Drei Bereiche, drei Erlebniswelten

Drei integrierte Anlagen veranschaulichen live die Anwendung unterschiedlicher Technologien und Produkte für die Prozessintegration und Effizienzsteigerung. Prägend im ersten Bereich ist die Weltpremiere der Fulfillment Factory. Diese noch geheime und auf der Cemat 2011 jetzt erstmals vorgestellte Technologie ermöglicht die effiziente, gemeinsame Bearbeitung von Filial- und Endkundenbelieferungen. Die Anforderungen von einerseits B2B mit grossen Aufträgen für wenige Kunden und andererseits B2C mit kleinen Aufträgen für eine grosse Zahl an Kunden konnten bisher nicht vereinheitlicht werden. Es liegt auf der Hand, dass die gemeinsame Nutzung von Einrichtungen und Lagervolumen beider Marktsegmente nicht nur eine enorme Effizienzsteigerung, sondern auch ein grosses Plus an Flexibilität bedeutet. Daneben erwartet den Besucher auch eine Leistungsschau der Regaltechnik sowie der über zwei Ebenen gestaltete Kundenempfangs- und Besprechungsbereich.

Neues Transportsystem: Auto Cruiser

Im Mittelpunkt des zweiten Bereichs steht der Auto Cruiser – ein neues Transportsystem, das die Lücke zwischen Staplertransporten und Fördertechnik bei innerbetrieblichen Lieferungen schliesst. Daran angebundene Arbeitsplätze demonstrieren das Zusammenspiel der neuen Technologie mit dem flexiblen Montagesystem pick-@-work. Darüber hinaus wird hier die breite Systemvielfalt an Behältern und anderen Ladungsträgern veranschaulicht. So werden beispielsweise mit der preisgekrönten Ecotech Klappbox oder dem Intercept Korrosionsschutz-Behälter Innovationen im Behältersegment vorgeführt. Neben der traditionellen Produktlinie ist der Intralogistikspezialist inzwischen auch zu einem IT-Riesen der Branche herangewachsen. Mit über 600 IT-Spezialisten belegt das Unternehmen die Kompetenzführerschaft von der Steuerung bis zur Lagerverwaltung. An Informationsinseln wird am Stand gezeigt, welche Effizienzsteigerungen mit den umfassenden IT-Lösungen dieses Anbieters möglich sind.

Automatisierte Intralogistik

Grosses Zuschauerinteresse wird voraussichtlich dem dritten Part, dem Kommissionierhauptbereich, zufallen. Er umfasst einen Drittel des gesamten Messestandes und ist geprägt von der Dynamik automatisierter Intralogistik. In einer integrierten Anlage wird ein kompletter Materialfluss vom ergonomischen Wareneingangsarbeitsplatz über die vollautomatische Behälterlagerung und einen mehrstufigen Kommissionierprozess bis zur automatischen Auftragskontrolle und Retourenbearbeitung vorgeführt. Dabei sind sowohl das vollautomatische Kommissioniersystem Robo-Pick als auch das Regalbediengerät Miniload Crane (SMC) in Betrieb.

Ergänzendes zum Thema
 
SSI Schäfer übernimmt Handler A/S

Zudem kommt das Fachpublikum mit Mobile-Picking und Pick-by-Light im Echtbetrieb hautnah in Kontakt. Darüber hinaus bildet die neue, in die Anlage integrierte, vollautomatische 100%ige Auftragskontrolle ein weiteres Highlight in diesem Bereich. Der SSI Schäfer Order Verifier ist in der Lage, die Artikel von über 1000 Aufträgen pro Stunde vollautomatisch zu zählen und zu identifizieren. <<

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 26374380 / Logistik)