Stangenlader für die Präzisionsindustrie

Redakteur: Anne Richter

>> Auf der Siams 2014 präsentiert LNS sein Stangenladegerät Express 112 für Drehmaschinen mit beweglichem Spindelstock. Express 112 ist speziell für kleine Durchmesser und die Bedürfnisse der Hochpräzisionsindustrien entwickelt worden, wie beispielsweise Medizintechnik, Elektronik- und Luxusindustrie.

Firmen zum Thema

Das Stangenladegerät Express 112 für Drehmaschinen mit beweglichem Spindelstock.
Das Stangenladegerät Express 112 für Drehmaschinen mit beweglichem Spindelstock.
(Bild: LNS)

ari. Die LNS Group aus Orvin, Weltmarktführer bei Peripheriegeräten für die Werkzeugmaschinenindustrie, ist seit 40 Jahren auf Innovationskurs. «Seit der Einführung des Hydrobar haben wir kontinuierlich in die Forschung und Entwicklung von innovativen Produkten investiert, um auf die Anforderungen unserer Kunden reagieren zu können. Deswegen ist unser heutiges Produktportfolio das Grösste auf dem Markt», berichtet Gilbert Lile, Geschäftsführer von LNS Europa.

Stangenladegeräte mit «Swiss Made»-Qualität

Die Stangenladefamilien Tryton, Express und Sprint werden alle im Schweizer Firmensitz in Orvin entwickelt, konstruiert und produziert. «Die Alpha-Linie wird in der Schweiz entwickelt und in Taiwan produziert. Sie zeichnet sich durch ihre Einfachheit und Robustheit aus – eine kosteneffiziente Alternative zu den Express- und Sprint-Familien, die aufgrund ihrer Funktionalitäten und speziellen Anwendungsmöglichkeiten noch leistungsfähiger sind», fasst Samuel Ventron, Produktmanager für Europa, zusammen.

Express 112: Konzipiert für Hochpräzisionsindustrien

Die aktuellste Ergänzung zum Produktportfolio der LNS Group ist der Express 112. Die Entwicklung dieser Stangenladeeinrichtung ist das direkte Resultat einer detaillierten Marktanalyse. «Der Express 112 ist innovativ und auf die Ansprüche der Luxus- und Hochpräzisionsindustrien sowie der Medizintechnik-, Elektronik- und Konnektorindustrien zugeschnitten. Er kann Stangen mit einem Durchmesser von 0,8 bis 12 Millimeter verarbeiten», erklärt Yann Jakob, Verkaufsdirektor für Westeuropa.

Der Express 112 besticht durch seine Kompaktheit: Die Maschine kann von der Seite mit Stangen bestückt werden und ist dadurch nur unwesentlich länger als die maximale Stangenlänge. Ventron: «Zwei patentierte Innovationen garantieren auch bei hohen Drehzahlen eine exzellente Leistung. Der Express 112 ist äusserst zuverlässig und kann Stangen von unterschiedlicher Länge verarbeiten. Das seitlich angebrachte Lademagazin hat genügend Platz für 30 Stangen.»

Massgeschneidert für den Marktbedarf

«Der Express 112 ist benutzerfreundlich und wurde ganz gezielt für die Optimierung des Produktionsprozesses entwickelt. Es ist ein qualitativ hochwertiges Schweizer Produkt», fügt Ventron hinzu. «Wir wollen eng an unseren Kunden sein, um Produkte liefern zu können, die auf die Marktbedürfnisse zugeschnitten sind. LNS ist der Marktführer bei Geräten für kleine Durchmesser – und wir wollen unserer Konkurrenz auch in Zukunft einen Schritt voraus sein, wenn es um Innovation geht.»

Der Express 112 ergänzt die sehr erfolgreiche Tryton-Produktserie und bietet denselben Level an Leistung und Zuverlässigkeit. Die vor allem für die europäischen Märkte entwickelte Stangenladeeinrichtung ist leicht zu installieren und zu bedienen, weil es keine mechanische Verbindung zur Drehspindel gibt. Gilbert Lile: «Sowohl die Tryton- als auch die Express-Stangenladegeräte sind für Stangen mit geringem Durchmesser konzipiert. Zusammen mit den anderen Stangenladeserien sowie unserer Palette an Späneförderern, Kühlmittelsystemen und Luftfilter-Lösungen ist das LNS-Produktportfolio sehr vielseitig. LNS ist ein echter Komplettanbieter für die Werkzeugmaschinenindustrie.»

Über die LNS Group

LNS wurde 1973 in Orvin gegründet. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 800 Arbeitskräfte und betreibt neun Produktionsstandorte in der Schweiz, Nordamerika, Grossbritannien, Türkei, Italien, China, Taiwan und Japan. Bis heute hat LNS auf der ganzen Welt mehr als 128 000 Stangenladeeinrichtungen und 260 000 Späneförderer installiert. «Unser Ziel ist es, die Position von LNS als Weltmarktführer bei Peripheriegeräten für die Werkzeugmaschinenindustrie weiter auszubauen – mit einer ganzen Bandbreite an Produkten, von Stangenladegeräten über Späneförderer und Kühlsysteme bis hin zu Luftfiltrationslösungen», sagt Philippe Scemama, Vorstandsvorsitzender von LNS. <<

(ID:42627282)