Spiegel AG: Blechbearbeitung Technologien und Maschinen vernetzen

Autor / Redakteur: Konrad Mücke / Konrad Mücke

Blechbearbeitern bietet die Digitalisierung grosse Chancen. Doch müssen unterschiedlichste Technologien und Maschinen geschickt digital vernetzt werden. Die Gebrüder Spiegel AG in Tägerwilen berät, erstellt Konzepte und liefert individuell optimierte Lösungen.

Firmen zum Thema

Test- und Prototypenbearbeitung, Mitarbeiter trainieren: Im grosszügigen Showroom in Tägerwilen stehen Abkantpressen, Schwenkbiegemaschinen, Entgrat- und Schleif­maschinen bereit.
Test- und Prototypenbearbeitung, Mitarbeiter trainieren: Im grosszügigen Showroom in Tägerwilen stehen Abkantpressen, Schwenkbiegemaschinen, Entgrat- und Schleif­maschinen bereit.
(Bild: Konrad Mücke SMM)

Für die handwerkliche und industrielle Blechbearbeitung in den Branchen Stahl- und Metallbau, Lüftungstechnik, Gebäudehülle und Fassadenbau sowie in der Industrie ist die Gebrüder Spiegel AG in Tägerwilen ein zukunftsorientiertes Dienstleistungs- und Handels­unternehmen. Das Unternehmen wurde bereits im Jahr 1884, zunächst als Eisen- und Eisenwarenhandel gegründet. Seit dem Jahr 1917 gehörten Blechbearbeitungsmaschinen zum Programm. Ab der zweiten Hälfte der 1960er-Jahre konzentrierte man sich komplett auf solche Maschinen und dafür benötigte Werkzeuge. Mit dem Eintritt von Daniel
Spiegel 1986 und Luigi Greco 1996 erweiterte man das Spektrum auf die industrielle Blechbearbeitung.

Das könnte Sie auch noch interessieren

Maschinen, Automation und Software

Inzwischen bietet das Handelsunternehmen ein breit gefächertes Portfolio an Produkten und Dienstleistungen. Dies betrifft unter anderem die Technologien Gesenk- und Schwenkbiegen, Scheren, Spalten, Schneiden, Runden, Stanzen, Entgraten, Bürsten und Schleifen. Dazu gehört auch die Lager- und Fördertechnik. Neben einzelnen Maschinen, unter anderem von RAS, SafanDarley, Amp-Picot, TCI, Löwer, Weber, Boeck und Kuhlmeyer, konzipiert Spiegel zusammen mit seinen Partnerunternehmen Astes4, RAS, Trafö und Wemo komplett automatisierte Umformanlagen zum Produzieren unterschiedlichster Blechprodukte. Einige Maschinen des Portfolios stehen für Test- und Prototypenbearbeitungen im Showroom in Tägerwilen bereit. An diesen werden auch künftige Maschinenbediener trainiert. Ebenso bieten die Experten in Tägerwilen einen kompetenten Service von der Inbetriebnahme bis zur Wartung und Instandsetzung.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Wie Luigi Greco berichtet, befassen sich seine Spezialisten zudem intensiv mit der Steuerung, Überwachung und Digitalisierung aller Prozesse in der Blechbearbeitung. Um nachhaltig die Effizienz zu steigern, hat das Unternehmen in Tägerwilen unter anderem in ein automatisiertes Hochregal­lager und in ein Product Information Management System investiert.

Komplettlösungen individuell konfigurieren

In Kooperation mit der österreichischen MicroSea System Solutions GmbH, Wien, installiert Spiegel bei Kunden die umfassende, modular konzipierte Software Bendex. Diese speziell auf Blechbearbeitung abgestimmte Komplettlösung enthält ein ausgereiftes 3D-CAD für Blechbiegeteile, ein Angebots- und Bestellwesen, eine Kapazitäts- und Produk­tions­planung, eine Maschinendatenerfassung und eine Anbindung an ERP-Systeme. Wie Luigi Greco berichtet, steht damit ein bereits bewährtes Softwaresystem zur Verfügung, um das Prinzip Industrie 4.0 mit einer durchgehenden Digitalisierung aller Prozesse in kleineren handwerklichen Betrieben wie auch bei professionell industriell organisierten Blechverarbeitern zu realisieren. Sämtliche Produkte und Softwarelösungen werden in Tägerwilen von kompetenten Ansprechpartnern betreut. Neben individuellen Konzepten bietet das Handelshaus thematisch orientierte Workshops. In diesen informieren die Spezialisten über aktuelle Innovationen und beraten die Teilnehmer bei der Wahl geeigneter Konzepte für die jeweilige Fertigungsumgebung.

Luigi Greco bestätigt, dass künftig vor allem die Kompetenz bei Lösungsanbietern wie der Gebrüder Spiegel AG und bei den Anwendern der Technologien über die Wettbewerbsfähigkeit entscheidet. Er sieht die Qualifikation der Mitarbeiter und den Aufbau höchster Kompetenz als strategisches Ziel. Auch den Nachwuchs müsse man nachhaltig ausbilden und weiterqualifizieren. Deshalb beteiligt sich das Handelshaus aus Tägerwilen unter anderem an Ausbildungsmessen. SMM

(ID:44999332)