Tieflochbohren bis 40 x D bei Gühring (Schweiz) AG

Redakteur: Matthias Böhm

>> Für den spiralisierten Tieflochbohrer RT 100 T des Unternehmens Gühring sind Bohrtiefen ab 15 x D bis 40 x D in Stahl Standard. Speziell für die Herstellung tiefer Bohrungen in Aluminium ist der spiralisierte Tieflochbohrer RT 100 T Alu entwickelt worden. Er steht ab sofort als Sonderwerkzeug zur Verfügung. Tieflochbohrungen können dank höchster Vorschübe und Schnittgeschwindigkeiten mit hoher Wirtschaftlichkeit hergestellt werden.

Anbieter zum Thema

Die spiralisierten RT-100-T-Tieflochbohrer sind dank spezifischer Auslegung der Werkzeuggeometrie für die Bohrtiefen bis 40xD geeignet. (Bild: Gühring)
Die spiralisierten RT-100-T-Tieflochbohrer sind dank spezifischer Auslegung der Werkzeuggeometrie für die Bohrtiefen bis 40xD geeignet. (Bild: Gühring)

In der Zerspanungstechnik wird ab einer Bohrtiefe von 10 x D und mehr vom so genannten Tieflochbohren gesprochen, wobei selbstverständlich auch kürzere Bohrungen mit Tieflochbohrern hergestellt werden können. Dabei ist lediglich zu beachten, dass das Tieflochbohren eine Hochdruck-Innenkühlung erfordert. Da sich in den letzten Jahren die Innenkühlung bei sämtlichen Bohrwerkzeugen durchgesetzt hat, wird heute jede konventionelle Werkzeugmaschine mit Hochdruck-Innenkühlung angeboten und ist somit auch zum Tiefbohren mit dem RT 100 T geeignet. Nach Prüfung der Spannsituation und der Gesamtlänge ist der Einsatz des RT 100 T auch auf Tiefbohrmaschinen mit Bohrbuchse möglich.

Optimierter Nutquerschnitt

Eines der Kernprobleme beim Tieflochbohren ist das prozesssichere Entfernen der Späne aus den tiefen Bohrungen. Die spiralisierten Tieflochbohrer verfügen insofern über eine auf die besonderen Anforderungen speziell angepasste Nutgeometrie für einen optimalen Spantransport aus der tiefen Bohrung.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Um die Schneide optimal mit Schmierstoff zu versorgen, verfügen die Werkzeuge über Kühlkanäle mit einem möglichst grossen Querschnitt. So kann eine effektive Schmiermittelversorgung der Schneide sowie eine ausgezeichnete Spanabfuhr mittels effizienter Kühlschmierstoffspülung sichergestellt werden.

Unkritische Späne und verschleissbeständige Schneiden

Die schon genannten Faktoren führen – im Zusammenspiel mit perfekt auf den Anwendungsfall abgestimmten Schnittparametern – zu Spänen, die auch aus tiefen Bohrungen problemlos heraustransportiert werden. Auf diese Weise ist einem Spänestau und dem damit verbundenen Festklemmen des Werkzeugs wirkungsvoll vorgebeugt.

Dank der Kopfbeschichtung mit TiAlN ist der hochbelastete Schneidenbereich wirkungsvoll gegen Verschleiss geschützt. Zur Spannung in Hydrodehnspann- oder Schrumpffuttern aus dem Gühring-GM-300-Programm ist das RT-100-T-Lagerprogramm mit HA-Schaft, Schafttoleranz h6, ausgestattet.

Die Kombination RT 100 T plus Hydrodehnspann- oder Schrumpffutter bringen die für präzise Tieflochbohrungen hohe Rundlaufgenauigkeit und Drehmomentübertragung sowie minimale Unwucht. Gerade bei Tieflochbohrungen ist mit hohen Drehmomenten selbst bei niedrigen Durchmessern zu rechnen.

Eine Betrachtung der gesamten Fertigungskosten zeigt, dass die konventionelle Kühlschmierung daran einen erheblichen Anteil hat. Sie enthalten nicht nur die Kosten für das Kühlschmiermittel selbst, sondern auch Positionen für die Reinigung der Werkstücke und Anlagen sowie für die Entsorgung des Kühlschmiermittels. Der Einsatz von MMS kann diesen Kostenanteil deutlich reduzieren.

Die MMS-Werkzeuge des Werkzeugspezialisten bieten die technologischen Voraussetzungen für die Umstellung. Der RT 100 T mit MMS-gerechtem Schaftende ist beispielsweise sowohl für die Nassbearbeitung als auch für MMS optimal geeignet. Eine Umstellung in Ihrer Fertigung erfordert also keine neuen Werkzeuge. Darüber hinaus ist das MMS-gerechte Schaftende sowohl für 1- als auch für 2-kanalige MMS-Systeme ausgelegt. Auch hier haben Sie also beim Einsatz von Gühring-MMS-Werkzeugen keinerlei Einschränkungen zu befürchten.

Bohrungen bis 30 x D in Aluminium

Speziell für die Herstellung tiefer Bohrungen in Aluminium-Werkstoffen mit einem Si-Anteil > 1 Prozent wurde der spiralisierte Tieflochbohrer RT 100 T ALU entwickelt. Er steht als Sonderwerkzeug zur Verfügung. Neben der Wahl eines speziell für die Aluminium-Bearbeitung geeigneten Hartmetalls wurde bei der Entwicklung des RT 100 T Alu besonderes Augenmerk auf die Schneidengeometrie sowie die Spannuten gelegt. Sie bieten folgende spezielle Merkmale:

Spiralnuten mit 15 °-Spanwinkel und höchster Oberflächengüte

Die Auslegung der Spannuten mit einem Spanwinkel von 15 ° sorgt für einen erheblich kürzeren Spanweg. Die hohe Oberflächengüte der Spannuten bietet den Spänen zudem wenig Reibungswiderstand. Auf diese Weise transportiert der RT 100 T Alu die optimal geformten Späne schnell und problemlos aus tiefen Bohrungen.

Die Schneidengeometrie des spiralisierten Tieflochbohrers ist dafür optimiert, Späne zu erzeugen, die möglichst leicht aus tiefen Bohrungen heraustransportiert werden können. <<

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:26423380)