Siams 2016

Wandlungsfähig und flexibel wie nie

| Redakteur: Anne Richter

Je nach Modell kann der Kunde mit den Achsen B oder Y2 für die Rückseitenbearbeitung aufstocken und die Anzahl der Werkzeuge deutlich erhöhen.
Bildergalerie: 2 Bilder
Je nach Modell kann der Kunde mit den Achsen B oder Y2 für die Rückseitenbearbeitung aufstocken und die Anzahl der Werkzeuge deutlich erhöhen. (Bild: Citizen Machinery Europe)

Mit der neuen Generation der Baureihe Cincom L32 bringt die Citizen Machinery Europe GmbH einen weiteren leistungsstarken CNC-Drehautomaten auf den europäischen Markt. Die drei unterschiedlichen Modelltypen des L32 lassen sich schnell vom Lang- zum Kurzdreher umbauen und ermöglichen verschiedene Simultanbearbeitungen. Die zahlreichen Werkzeughalter nehmen bis zu 44 Dreh-, Bohr- und Fräswerkzeuge auf.

Um in der schnellen Entwicklung der industriellen Produktion ganz vorne mitzuspielen, ist es für Hersteller aus Branchen wie der Automobilindustrie, der Medizin- oder Elektrotechnik sinnvoll, in flexible Maschinen zu investieren, die langfristig wirtschaftlich produzieren. Doch bei allem Wandel: Die Forderung nach höchster Präzision wird bleiben. Gerade in der Medizintechnik werden Produkte mit komplexen Geometrien, beispielsweise Knochenschrauben oder Zahnimplantate, gefertigt, die nicht einen µm von der gewünschten Form abweichen dürfen. Die Citizen Machinery Europe GmbH aus Esslingen am Neckar bringt nun eine neue Generation des Cincom L32-Langdrehautomaten auf den Markt, der sich dank vieler Optionen perfekt auf die Anforderungen des Kunden zuschneiden lässt.

In 30 Minuten vom Lang- zum Kurzdreher

Markus Reissig, Prokurist und Leiter Service und Technik bei Citizen: «Unsere neue Cincom-L32-Baureihe für den europäischen Markt umfasst drei flexible High-End-Maschinen: L32-VIII, L32-X und L32-XII. Sie sind stabil, sehr kraftvoll sowie schnell und zudem höchst produktiv. Damit der Kunde nicht die Katze im Sack kauft, kann er sich in unserem Werk ein Bild von den Drehautomaten machen. Durch individuelle Beratung finden wir gemeinsam das Modell, das am besten zu den Bedürfnissen seiner Fertigung passt.»

Von der Anzahl der Achsen bis hin zur Fülle und Anordnung der Werkzeuge – jede Maschine verfügt über spezielle Vorteile. Der besondere Clou: Durch das Entfernen der Führungsbuchse lässt sich die L32 innerhalb von etwa 30 Minuten vom Lang- in einen Kurzdreher umwandeln. Somit hat der Kunde zwei Maschinen in einer und kann flexibel zwischen Kurz- und Langdrehen wählen.

Vom Einsteigermodell zum Alleskönner

Um den Forderungen nach vielseitigen Bearbeitungsmöglichkeiten, beispielsweise in der Automobilindustrie oder der Medizintechnik, gerecht zu werden, hat Citizen die CNC-Langdreher mit zahlreichen Achsen ausgestattet. Markus Reissig: «Je nach Modell kann der Kunde mit den Achsen B oder Y2 für die Rückseitenbearbeitung aufstocken und die Anzahl der Werkzeuge deutlich erhöhen. So lassen sich zwischen 19 und 44 Werkzeuge aufnehmen. Aufgrund dieser Modulbauweise wächst die Fülle der Anwendungen mit den Herausforderungen der Branche.»

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43915564 / Fertigung & Produktion)