Drehbearbeitung im Fokus Wirtschaftliche Komplettbearbeitung

Redakteur: Anne Richter

Der Maschinenhersteller Hyundai zeigt auf der Hausmesse des süddeutschen Vertriebspartners Drehertec seine hochwertigen Dreh- und Bearbeitungszentren in Funktion. Dabei sollen vor allem Lohnfertiger und Werkzeug- und Formenbauer angesprochen werden.

Firmen zum Thema

Identische Haupt- und Gegenspindel und zwei Revolver mit 24 Plätzen für angetriebene Werkzeuge: Das Drehzentrum LM 1800TTSY von Hyundai für Drehdurchmesser bis 230 mm ermöglicht eine wirtschaftliche Komplettbearbeitung komplexer Werkstücke von der Stange und im Futter.
Identische Haupt- und Gegenspindel und zwei Revolver mit 24 Plätzen für angetriebene Werkzeuge: Das Drehzentrum LM 1800TTSY von Hyundai für Drehdurchmesser bis 230 mm ermöglicht eine wirtschaftliche Komplettbearbeitung komplexer Werkstücke von der Stange und im Futter.
(Bild: Hyundai)

Vom 18. bis 21. April 2018 präsentiert die Drehertec GmbH umfassende Informationen zur spanenden Fertigungstechnik. Das Unternehmen ist süddeutscher Vertriebspartner des weltweit renommierten Werkzeugmaschinenherstellers Hyundai Wia, der europäische Kunden von seiner Zentrale Hyundai Wia Machine Europe GmbH in Frankfurt betreut. In der Schweiz wird Hyundai Wia von Newemag vertreten. Speziell richtet sich die Hausmesse in Denkingen an mittelständische Lohnfertiger, Automobilzulieferer sowie Werkzeug- und Formenbauer.

Komplexe Werkzeuge und Formen bearbeiten

Der Maschinenhersteller Hyundai zeigt seine hochwertigen Dreh- und Bearbeitungszentren in Funktion. Das betrifft beispielsweise das 5-Achs-Bearbeitungszentrum XF 6300 A. Die auf einem Monoblock aus stabilem Gusseisen nach dem Box-in-Box-Prinzip aufgebaute Maschine bearbeitet mit einer bis 15 000 min-1 drehenden Motorspindel. Im Werkzeugwechsler finden 105 Werkzeuge Platz. Deren rascher Wechsel ermöglicht 4,5 s Span-zu-Span-Zeit. Im 650 x 600 x 500 mm messenden Arbeitsraum befindet sich der mit Torquemotor direkt angetriebene Rundtisch mit 630 mm Durchmesser. Gesteuert wird das 5-Achs-Bearbeitungszentrum von einer CNC-Steuerung Heidenhain 640. Damit eignet es sich speziell, um universell und wirtschaftlich komplexe Werkzeuge und Formen zu
bearbeiten.

Bildergalerie

Für hochproduktive Komplettbearbeitung von der Stange in der Lohnfertigung ist das in Denkingen vorgeführte CNC-Drehzentrum LM1800TTSY von Hyundai konzipiert. Es verfügt über identische Haupt- und Gegenspindeln mit je 22 kW Antriebsleistung und zwei Revolvern BMT55 mit je 24 Werkzeugstationen, die auch angetriebene Werkzeuge aufnehmen. In Verbindung mit der um +/– 50 mm verfahrenden Y-Achse kann das Drehzentrum komplexe Werkstücke bei Drehdurchmesser bis 230 mm aussermittig bohren und fräsen und somit von der Stange komplettbearbeiten. Zum Verbinden mit Stangenladern oder mit Robotern sind die erforderlichen Schnittstellen zur CNC-Steuerung Fanuc 31i bereits integriert.

Über die Präsentation der Werkzeugmaschinen hinaus demonstrieren unter anderem Renishaw und Blum fertigungsnahe Messtechnik, Walter, Eppinger und WTO innovative Werkzeugtechnik, Schunk, Hainbuch und Spreitzer flexible Werkstückspanntechnik sowie LNS und Autrob Be- und Entlade­systeme und Automation.

-ari- SMM

(ID:45175770)